Vorspiel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 33. Woche
des Jahres 2008 das Wort der Woche.

Vorspiel (Deutsch)[Bearbeiten]

Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Gegenwörter [2] besser trennen (2b einige Leute sind noch Kreativ nach dem Geschlechtsverkehr), Bedeutungen durchnummerieren

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Vorspiel

die Vorspiele

Genitiv des Vorspieles
des Vorspiels

der Vorspiele

Dativ dem Vorspiel
dem Vorspiele

den Vorspielen

Akkusativ das Vorspiel

die Vorspiele

[1] musikalisches Vorspiel

Worttrennung:

Vor·spiel, Plural: Vor·spie·le

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ˌʃpiːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Vorspiel (Info)

Bedeutungen:

[1] vor anderen etwas (zum Beispiel auf einem Instrument oder eine Szene) spielen, um sein Können beurteilen zu lassen
[2] allgemein: das, was vor dem Wesentlichen kommt
[2a] (meist kurzes) Einleitungsstück zum Beispiel in der Musik oder am Theater
[2b] Austausch von Zärtlichkeiten vor dem Geschlechtsverkehr
[2c] Sport: ein vor einem Sportereignis stattfindendes Spiel oder Ereignis von untergeordneter Bedeutung, zum Beispiel ein Spiel von Jugendmannschaften

Herkunft:

[1] Ableitung des Substantivs zum Verb vorspielen durch Konversion
[2] präpositionales Rektionskompositum, zusammengesetzt aus der Präposition vor und dem Substantiv Spiel

Synonyme:

[1] (das) Vorspielen, z.B. in einer Musikhochschule: Aufnahmeprüfung, im Theater oder für einen Film: Casting
[2] Anfang, Beginn, Einführung, Einleitung, Entrée, Eröffnung, Präliminarien, Vorgeplänkel, im Film: Vorspann
[2a] Aufklang, Auftakt, Entrada, Entrata, Intro, Introduktion, Ouvertüre, Präludium, im Gottesdienstablauf: Einzug, Orgelvorspiel, einleitende, einführende Worte: Präambel, Prolog, Proömium, Vorbemerkung, Vorrede, Vorspruch, im Buch: Vorwort
[2b] Petting

Gegenwörter:

[1] Einübung, Übung
[2] Ende, im Film: Abspann
[2a] Nachspiel, Postludium, im Buch: Nachwort, im Gottesdienst: Auszug
[2b] Geschlechtsakt, Nachspiel
[2c] Spiel

Oberbegriffe:

[1] Aufführung

Unterbegriffe:

[1] Casting
[2c] Hätscheln, Knabberei, Knabbern, Kosen, Küssen, Lecken, Streicheln, Tätscheln

Beispiele:

[1] In der Adventszeit gibt es immer ein Vorspiel der Klavierklasse im kleinen Saal.
[2] Die gegenseitigen Beschimpfungen waren nur das Vorspiel der Wirtshausschlägerei.
[2a] „Das Alter macht nicht kindisch, wie man spricht, es findet uns nur noch als wahre Kinder.“ (Zitat: aus Faust I, Vorspiel auf dem Theater, Literarisches Werk von Johann Wolfgang von Goethe)
[2b] Angeblich genießen besonders Frauen ein langes Vorspiel.
[2b] „Der wahre Verführer beginnt das Vorspiel am Herd.“[1]
[2c] Bereits beim Vorspiel war die Fußballarena gut gefüllt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Vorspiel auf Akkordeon, oder Cimbalom, Flöte, Geige, Gitarre, Klavier, Mundharmonika, Schlagzeug, Zither
[2] erst das Vorspiel sein
[2a] Broadway, Bühne, Fernsehen, Internet, Lichtspielhaus, Podium, Radio, Rednerpult
[2b] am Kamin, im Bett, intensives Vorspiel, Natur, Strand, Wiese, in der Wohnung, zärtliches Vorspiel
[2c] Arena, Eishalle, Fußballfeld, Rennstrecke, Ring, Schwimmbad, Schwimmhalle, Sporthalle, Stadion

Wortbildungen:

Choralvorspiel, Instrumentalvorspiel, Liebesvorspiel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Vorspiel
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Vorspiel
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vorspiel
[2] canoo.net „Vorspiel
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVorspiel
[2] LEO Übersetzung „Vorspiel

Quellen:

  1. Kaya Yanar: Made in Germany. 3. Auflage. Wilhelm Heyne, München 2011, ISBN 978-3-453-60204-5, Seite 130.