Zither

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zither (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Zither

die Zithern

Genitiv der Zither

der Zithern

Dativ der Zither

den Zithern

Akkusativ die Zither

die Zithern

[1] eine Zither

Worttrennung:

Zi·ther, Plural: Zi·thern

Aussprache:

IPA: [ˈt͡sɪtɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zither (Info)
Reime: -ɪtɐ

Bedeutungen:

[1] Musik: Saiteninstrument, dessen Saiten mit beiden Händen gezupft werden

Herkunft:

frühneuhochdeutsch Cither, Zitter, Citter, spätmittelhochdeutsch in der Ableitung zitterlein belegt, althochdeutsch zithara, entlehnt von lateinisch cithara → la, das auf griechisch κιθάρα (kithára) → grc „Zupfinstrument, eine Art Lyra“ beruht. Das Wort ist seit dem 9. Jahrhundert belegt. In mittelhochdeutscher Zeit wird es neben einem konkurrienden zitōl(e), zitolle verwendet, das von altfranzösisch citole entlehnt wurde und ebenfalls auf lateinisch cithara → la zurückgeht.[1]

Oberbegriffe:

[1] Zupfinstrument, Saiteninstrument, Instrument

Unterbegriffe:

[1] Konzertzither

Beispiele:

[1] In der alpenländischen Volksmusik wird oft die Zither gespielt.
[1] „Meine Mutter wachte über das Wohlergehen der Zither strenger als über das Wohlergehen ihrer Nähmaschine.“[2]

Redewendungen:

[1] jemanden auf der Zither begleiten

Wortbildungen:

Zitherspiel, Zitherspieler, Zitherspielerin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Zither“, Seite 1200
[1] Wikipedia-Artikel „Zither
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zither
[1] canoonet „Zither
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZither
[1] The Free Dictionary „Zither

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Zither“.
  2. Erwin Strittmatter: Der Laden. Roman. Aufbau Verlag, Berlin/Weimar 1983, Seite 406.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Zita
Homophone: zitter