Rest

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rest (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Rest die Reste
Genitiv des Rests
des Restes
der Reste
Dativ dem Rest
dem Reste
den Resten
Akkusativ den Rest die Reste

Worttrennung:

Rest, Plural: Res·te

Aussprache:

IPA: [ʀɛst], Plural: [ˈʀɛstə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɛst

Bedeutungen:

[1] übrig bleibender Teil des Ganzen
[2] mathematische (Division): nicht ganzzahlig teilbare Teilmenge des Dividenden
[3] Chemie: funktionelle Gruppe an einem Molekülgerüst

Herkunft:

Lateinisch re-stare: übrig bleiben

Synonyme:

[1] Abfallstoff, Ausschuss, Bodensatz, Neige, Rückstände, Strunk, Stumpf, Überbleibsel
[2] Restmenge

Gegenwörter:

[1] alles, das Ganze

Oberbegriffe:

[1, 2] Teil, Menge

Unterbegriffe:

[1] Abfallrest, Anstandsrest, Essenrest, Essensrest, Filzrest, Geruchsrest, Gewebsrest, Kohlenwasserstoffrest, Materialrest, Mauerrest, Neunerrest, Säurerest, Schneerest, Speiserest, Stoffrest, Überrest, Wollrest, Zigarettenrest

Beispiele:

[1] Auf seinem Teller blieb noch ein kleiner Rest Fleisch liegen.
[1] Ich möchte keine Reste essen, kannst du nicht was Ordentliches kochen?
[1] Und aus den Resten habe ich dann ein Faschingskostüm genäht.
[2] 5 : 4 = 1, Rest: 1
[3] Aminosäuren (AS) unterscheiden sich durch den organischen Rest (R), der an der Grundstruktur des Moleküls angebunden ist.

Redewendungen:

[1] etwas gibt jemandem den Rest
Berlinerisch: der Rest vons Janze.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] der klägliche Rest

Wortbildungen:

Restalkohol, Restauflage, Restbestand, Restbetrag, Restbuchhandel, Resteessen, restlich, restlos, Restetag, Restetisch, Resteverkauf, Resteverwertung, Restforderung, Restgruppe, Restharn, Restlicht, Restluft, Restmagnetismus, Restmaterial, Restmüll, Restposten, Restrisiko, Reststoff, Reststrafe, Reststück, Restsumme, Restsüße, Resturlaub, Restverwertung, Restwert, Restzahlung, Restzeit, Restzucker

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Rest
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Rest
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rest
[1] canoo.net „Rest
[1–3] Duden online „Rest

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Rest (die) Rests
Genitiv Rests (der) Rests
Dativ Rest (den) Rests
Akkusativ Rest (die) Rests

Worttrennung:

Rest, Plural: Res·ts

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -…

Bedeutungen:

[1] deutscher Familienname

Beispiele:

[1] „Willkommen bei Dieter Rest einem der innovativsten Unternehmen der Branche in Deutschland.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Rest

Quellen:

  1. Dieter Rest GmbH www.rest-gmbh.com, abgerufen am 20. Mai 2014

Substantiv, f, Abkürzung[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die REST die RESTs
Genitiv der REST der RESTs
Dativ der REST den RESTs
Akkusativ die REST die RESTs

Worttrennung:

REST, Plural: RESTs

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Reduzierte-Syntax-Therapie; eine Therapiemethode in der Klinischen Linguistik bei Agrammatismus
[2] Restricted Environmental Stimulation Technique, eine Therapietechnik durch Reizentzug im medizinischen Bereich, siehe Floating
[3] R'e'StructuredText, eine einfache Auszeichnungssprache in der Informatik
[4] R'e'presentational State Transfer, ein Softwarearchitekturstil für verteilte Hypermedia-Informationssysteme

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Rest

Ähnliche Wörter:

Rast, Rost, Rust