Bodensatz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bodensatz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Bodensatz

die Bodensätze

Genitiv des Bodensatzes

der Bodensätze

Dativ dem Bodensatz
dem Bodensatze

den Bodensätzen

Akkusativ den Bodensatz

die Bodensätze

Worttrennung:

Bo·den·satz, Plural: Bo·den·sät·ze

Aussprache:

IPA: [ˈboːdn̩ˌzat͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bodensatz (Info)

Bedeutungen:

[1] allgemein: feste Bestandteile in einer Flüssigkeit, die sich auf dem Boden derselben abgesetzt haben
[2] übertragen, pejorativ: Mitglieder der Gesellschaft oder von Gesellschaftsteilen, die als nicht wertvoll betrachtet werden
[3] speziell Weinbau: das dunkelgelbe Depot am Boden eines Weinfasses, das aus toten Hefezellen, Weinsäure und anderen, nach der Gärung verbliebenen Feststoffen besteht

Synonyme:

[1] Ablagerung, Absatz, Sediment
[3] Depot

Beispiele:

[1]
[3] Der Wein wird durch den Abstich vom Bodensatz getrennt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bodensatz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bodensatz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBodensatz
[1] The Free Dictionary „Bodensatz
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Bodensatz
[*] canoonet „Bodensatz
[1] Duden online „Bodensatz
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 26: Deutsches Wörterbuch I, A–GLUB, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1126-X, DNB 943161819, Seite 565, Artikel „Bodensatz“
[3] Christopher Foulkes, Michael Broadbent: Wein Enzyklopädie. Die Weinregionen der Welt. 1. Auflage. ECO Verlag GmbH, Köln und Eltville am Rhein, ISBN 3-934519-28-8, Seite 579, Eintrag „Bodensatz“
[3] Frank Schoonmaker: Das Wein-Lexikon. Die Weine der Welt. 1978. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main, ISBN 3-596-21872-1, Seite 69, Eintrag „Depot“, dort auch das synonyme „Bodensatz“