restlos

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

restlos (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
restlos
Alle weiteren Formen: Flexion:restlos

Worttrennung:

rest·los, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʁɛstloːs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] keinen Rest hinterlassend; ohne Rest

Herkunft:

Ableitung zum Substantiv Rest mit dem Derivatem (Suffix) -los

Synonyme:

[1] ganz, gänzlich, hundertprozentig, komplett, völlig, vollkommen, vollständig

Beispiele:

[1] „Die Opfer der Pariser Anschläge sind nicht alle identifiziert, der Tathergang ist nicht restlos geklärt, zahlreiche Fragen stehen noch offen.“[1]
[1] „Auch die Herkunft der Mittel ist restlos aufgeklärt. Wir haben lückenlos recherchiert, woher das Geld kam.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „restlos“, Seite 900.
[1] Duden online „restlos
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „restlos
[1] canoo.net „restlos
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonrestlos
[1] wissen.de – Wörterbuch „restlos
[1] The Free Dictionary „restlos
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „restlos

Quellen:

  1. Ungeklärtes im Unerklärlichen. Abgerufen am 8. September 2018.
  2. "Die Herkunft ist restlos aufgeklärt". Abgerufen am 8. September 2018.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: rastlos