kryptisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

kryptisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
kryptisch kryptischer am kryptischsten
Alle weiteren Formen: kryptisch (Deklination)

Worttrennung:

kryp·tisch, Komparativ: kryp·ti·scher, Superlativ: am kryp·tischs·ten

Aussprache:

IPA: [kʀʏpˈtɪʃ], Komparativ: [kʀʏpˈtɪʃɐ], Superlativ: [kʀʏpˈtɪʃstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] unverständlich oder unklar in der Ausdrucksweise oder Darstellung

Herkunft:

von spätlateinisch crypticus → la, das vom altgriechischen Adjektiv κρυπτικόs (kryptikos) → grcverborgen“ entlehnt wurde[1]

Synonyme:

[1] geheimnisvoll, mysteriös, obskur, unklar, unverständlich, vage, verborgen, verdeckt, verhüllt, verwirrend
umgangssprachlich schwammig

Gegenwörter:

[1] deutlich, erhellend, offen, präzise, verständlich

Oberbegriffe:

[1] kommunikativ

Beispiele:

[1] Doch als sogar die Mitglieder des bisher extrem regimetreuen Uneac-Schriftstellerverbandes vergangenen April den kryptischen Satz wagten, „unterschiedliche Standpunkte stehen keineswegs im Gegensatz zur ideologisch notwendigen Homogenität“, ließ sich die Fliehkraft, die diesem Experiment innewohnt, erahnen.[2]
[1] Der Staatsanwalt, Georg Krakow, ist dann selbst als Zeuge geladen. Aus seinen wenigen, kryptischen Worten kann man indirekt herausfiltern, dass er keinen schriftlichen Auftrag erteilt hat.[3]
[1] Katzman kryptisch: „Der Vorstand der MEL hat uns die Auflösung garantiert. Welchen Schluss sie daraus ziehen, ist ihre Sache.“[4]
[1] Die Worte scheinen kryptisch: „Die Tragik seines Schicksals beruht in der Nichtzulassung des Tragischen als endgültiger Lebenseinschätzung - denn dadurch wird das Tragische doppelt so groß und überzeugend. …"[5]
[1] Vertrackt hingegen ist die Entdeckung der kryptischen Arten, also jener, die zuvor mit einer anderen Spezies unter einem Artnamen vereint worden waren.[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

kryptische Abkürzung, Art, Beipackzettel, Botschaften, Fachbegriffe, Fehlermeldung, Konzepte, Kürzel, Meldung, Optionen, Rede, Schriften, Sprüche, Worte, Zeichen
kryptischer Befehl, Beitrag, Bericht, Eintrag, Hinweis, Inhalt, Vortrag
kryptisches Bild, Ergebnis, Gefasel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kryptisch
[1] canoo.net „kryptisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkryptisch

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 778, Eintrag „kryptisch“.
  2. Gerhard Drekonja-Kornat: Wohlstand für alle – die sich's leisten können. In: DiePresse.com. 27. Juni 2008 (URL, abgerufen am 16. Oktober 2012).
  3. Oliver Pink: U-Ausschuss: Die große Peter-Pilz-Show. In: DiePresse.com. 27. Mai 2008 (URL, abgerufen am 16. Oktober 2012).
  4. ju: Neue MEL-Eigentümer wollen Dividende zahlen. In: DiePresse.com. 26. März 2008 (URL, abgerufen am 16. Oktober 2012).
  5. Prokofjew an Rhein und Ruhr. In: Zeit Online. Nummer 39/1990, 21. September 1990, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 16. Oktober 2012).
  6. Matthias Glaubrecht: Frisches Blut für die Quaggas. In: Zeit Online. Nummer 26/1995, 23. Juni 1995, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 16. Oktober 2012).