Konzept

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konzept (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Konzept die Konzepte
Genitiv des Konzepts
des Konzeptes
der Konzepte
Dativ dem Konzept den Konzepten
Akkusativ das Konzept die Konzepte

Worttrennung:

Kon·zept, Plural: Kon·zep·te

Aussprache:

IPA: [ˌkɔnˈʦɛpt], Plural: [ˌkɔnˈʦɛptə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Konzept (österreichisch) (Info), Plural:
Reime: -ɛpt

Bedeutungen:

[1] formuliertes Gedankengerüst zur Realisierung von etwas

Herkunft:

von lateinisch: conceptum = „das Zusammenfassen“ im 16. Jahrhundert entlehnt; Partizip Perfekt Neutrum von dem Verb concipere = erfassen, verfassen, „schwanger werden“; aus dem Präfix con- = zusammen und dem Verb capere = fassen, nehmen [1][2]

Synonyme:

[1] Entwurf, Exposé, Kurs, Plan, Programm, Rohentwurf, Rohfassung, Rohschrift, Schema, Skizze, Vorgehensweise
schweizerisch: Sudel
landschaftlich: Kladde
umgangssprachlich: Fahrplan

Sinnverwandte Wörter:

[1] Konzeption, Konzeptionierung

Unterbegriffe:

[1] Fachkonzept, Finanzkonzept, Gegenkonzept, Geruchskonzept, Geschmackskonzept, Gründungskonzept, Handlungskonzept, Lüftungskonzept, Marketingkonzept, Pflegekonzept, Raumkonzept, Sanierungskonzept, Steuerkonzept, Textkonzept, Unternehmenskonzept, Urlaubskonzept, Verkaufskonzept, Vertriebskonzept, Wirtschaftskonzept, Wohnkonzept

Beispiele:

[1] Das Konzept konnte leider nicht umgesetzt werden.
[1] „Das Konzept des Nationalstaates entwickelte sich erst im 17. Jahrhundert, nach dem Dreißigjährigen Krieg.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

ein Konzept entwerfen, entwickeln, erarbeiten, schreiben, umsetzen, verfolgen, vorlegen, vorstellen
das pädagogische, schlüssige, tragfähige Konzept

Wortbildungen:

konzeptlos, Konzeptalbum, Konzeptbeamter, Konzeptberatung, Konzeptbogen, Konzeptentwickler, Konzeptentwicklerin, Konzeptentwicklung, Konzeptentwurf, Konzepthalter, Konzeptismus, Konzeptkunst, Konzeptkünstler, Konzeptpapier, Konzeptplanung, Konzeptstudie, konzeptuell, konzipieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Konzept
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Concept, veraltete Schreibweise
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Konzept
[1] canoo.net „Konzept
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKonzept
[1] Duden online „Konzept

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 527, Eintrag „konzipieren“.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 716, Eintrag „konzipieren“.
  3. Yanko Tsvetkov: Atlas der Vorurteile. Knesebeck, München 2013, ISBN 978-3-86873-592-5, Seite 62.

Ähnliche Wörter:

Konzert