Darstellung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Darstellung (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Synonyme; abgeleiteten Begriffen

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Darstellung die Darstellungen
Genitiv der Darstellung der Darstellungen
Dativ der Darstellung den Darstellungen
Akkusativ die Darstellung die Darstellungen

Worttrennung:

Dar·stel·lung, Plural: Dar·stel·lun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈdaːɐ̯ˌʃtɛlʊŋ], Plural: [ˈdaːɐ̯ˌʃtɛlʊŋən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] die Art und Weise der Gestaltung (und/oder Darbringung) von Informationen, Planungen, Waren, Gemälden oder Ähnlichem (gegenüber einem Publikum)
[2] Gestaltung einer Rolle auf der Bühne, Verkörperung einer Bühnenfigur
[3] das Verdeutlichen von Aufschlüssen über Zusammenhänge und Sachverhalte in Worten
[4] Chemie: die Herstellung oder Gewinnung
[5] Linguistik: eine der Sprachfunktionen neben Ausdruck und Appell (im Organon-Modell von Karl Bühler)

Abkürzungen:

[1–5] Darst.

Herkunft:

[1–5] Ableitung zum Stamm des Verbs darstellen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Präsentation, Kunst: Gemälde
[2] Schauspielerei: vorspielen
[3] in der Wissenschaft: Veranschaulichung
[4] Abbildung
[5] Darstellungsfunktion

Gegenwörter:

[5] Appell, Ausdruck

Oberbegriffe:

[5] Sprachfunktion

Beispiele:

[1] Die Darstellung des Todes auf diesem Bild ist sehr gelungen.
[1] Auf dem Photo (auch: Foto), das sie sich gerade anschauen, ist die Darstellung einer betagten Frau im Regenmantel zu sehen.
[1] Auf den meisten Landkarten sind die Städte inform von Darstellungen roter Punkte zu sehen.
[2] Bruno Ganz überzeugte in seiner Darstellung des Faust auf eine sehr eindrückliche Art und Weise.
[2] Der Schauspieler lehnte den Vorschlag des Regisseurs ab, kurzzeitig die Darstellung des Massenmörders für seinen kranken Kollegen zu übernehmen.
[3] Die Darstellung des Problems durch den Redner war nachvollziehbar.
[3] Bei seiner Präsentation wurde ein Schwerpunkt auf die ausführliche Darstellung des Herganges des Geschehens gesetzt.
[3] Versuche der Darstellung seiner Unschuld waren bei diesem Wortgefecht fehl am Platze.
[4] Die Darstellung von Wasserstoff kann durch Elektrolyse von Wasser erfolgen.
[4] Dem Chemieprofessor war die Darstellung jenes Stoffes, welches er lange erforschte, nach langen Experimente als Erstem gelungen.
[5] Mit der Sprachfunktion Darstellung ist gemeint, dass jemand, der spricht, eine Aussage über etwas macht.
[5] „Das Thema »sprachliche Darstellung« ist, soviel davon in einer Axiomatik enthalten sein muß, durch C unseres Essays erschöpft.“[1]

Wortbildungen:

darstellen, Darsteller

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Darstellung
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Darstellung
[1–3] Goethe-Wörterbuch „Darstellung
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Darstellung
[1] canoo.net „Darstellung
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDarstellung
[5] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Darstellungsfunktion der Sprache“. ISBN 3-520-45203-0.
[5] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Darstellungsfunktion“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[5] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „Darstellungsfunktion der Sprache“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Karl Bühler: Die Axiomatik der Sprachwissenschaften. Einleitung und Kommentar von Elisabeth Ströer. Klostermann, Frankfurt/M. 1969, Seite 101. Erstausgabe 1933.)