Alkohol

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alkohol (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Alkohol die Alkohole
Genitiv des Alkohols der Alkohole
Dativ dem Alkohol den Alkoholen
Akkusativ den Alkohol die Alkohole
[1a] Mehrere Flaschen Alkohol

Worttrennung:

Al·ko·hol, Plural: Al·ko·ho·le

Aussprache:

IPA: [ˈalkohoːl], [alkoˈhoːl], Plural: [ˈalkohoːlə], [alkoˈhoːlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Alkohol (Info), Plural: Lautsprecherbild Alkohole (Info)
Reime: -oːl

Bedeutungen:

[1] kein Plural: gängige Bezeichnung für Ethanol, Trinkalkohol
[a] speziell Getränk, welches Ethanol enthält
[2] Chemie: Bezeichnung für eine Kohlenstoffverbindung mit mindestens einer Hydroxylgruppe als funktionelle Gruppe

Abkürzungen:

[1] EtOH (= Ethyl-OH), C2H5OH
[2] ROH (= Rest-OH)

Herkunft:

vom arabischen Wort الكحل (al-kuhl) → ar, dessen Aussprache sich später unter spanischem Einfluss zu al-kuhúl wandelte; ursprünglich bezeichnete man damit ein Pulver, das so genannte Spießglanzpulver, das aus Antimon hergestellt wurde und zum Einfärben der Wimpern, Augenbrauen und Lider benutzt wurde. Im 16. Jahrhundert existierte in Alchemistenkreisen bereits das Wort Alcohol zur Bezeichnung von feinem Pulver. Auf den Branntwein wurde es dadurch übertragen, dass man von der Wortverbindung alcool vini (Destillat des Weines) den Bestandteil vini wegließ.[1]

Synonyme:

[1] Ethanol, Ethylalkohol, Trinkalkohol, Weingeist; juristisch: Branntwein
[1a] umgangssprachlich: Alk, Sprit, Stoff
[2] Alkanol

Oberbegriffe:

[1] Alkohol ([2])
[1a] Getränk
[2] organische Verbindung

Unterbegriffe:

[1] Blutalkohol, Brennspiritus, Feinsprit, Gärungsalkohol, Restalkohol, Spiritus
[2] Ethanol, Methanol, Methylalkohol, Glykol, Glyzerin
[?] Amylalkohol, Äthylalkohol, Benzylalkohol, Bioalkohol, Butylalkohol, Vinylalkohol

Beispiele:

[1] In diesem Bier sind 5% Alkohol enthalten.
[1] „Alkohol ist überall im Norden ein Reizthema, zwischen magnetischer Anziehung und Verteufelung gibt es hier selten einen vernünftigen Mittelweg.“[2]
[1] „Oft sind Alkohol und Drogen im Spiel.“[3]
[1a] Ich habe gestern zu viel Alkohol getrunken.
[2] Glycerin ist ein dreiwertiger Alkohol.

Redewendungen:

[1a] Alkohol macht Birne hohl
[1a] der Teufel Alkohol

Wortbildungen:

[1] alkoholabhängig, alkoholarm, alkoholfest, alkoholfrei, alkoholhaltig, alkoholisch, alkoholisieren, alkoholisiert, alkoholkrank, alkohollöslich, alkoholreich, alkoholselig,
[1] Alkoholabgabe, Alkoholabhängigkeit, Alkoholat, Alkoholausschank, Alkoholdelir, Alkoholeinfluss, Alkoholeinwirkung, Alkoholexzess, Alkoholfahne, Alkoholgegner, Alkoholgehalt, Alkoholgenuss, Alkoholgeruch, Alkoholiker, Alkoholismus, Alkoholkonsum, Alkoholkontrolle, Alkoholverbot, Alkoholmissbrauch, Alkoholnachweis, Alkoholpegel, Alkoholproblem, Alkoholspiegel, Alkoholsucht, Alkoholsünder, Alkoholtest, Alkoholverband, Alkoholverbot, Alkoholvergiftung, Alkopop
[2] Alkoholometer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 1a] Wikipedia-Artikel „Ethanol
[2] Wikipedia-Artikel „Alkohole
[1, 1a] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Alkohol
[1, 1a] canoo.net „Alkohol
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAlkohol
[1, 1a] The Free Dictionary „Alkohol
[1, 2] Duden online „Alkohol
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Alkohol
[1, 2] Wahrig Fremdwörterlexikon „Alkohol“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Alkohol
[*] Wahrig Herkunftswörterbuch „Alkohol“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Gesundheit A–Z „Alkohol
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Alkohol
Verzeichnis:Chemie

Quellen:

  1. Christoph Gutknecht: Pustekuchen! Lauter kulinarische Wortgeschichten. C.H. Beck oHG, München 2002, ISBN 3-406-47621-X, „Alkohol“, Seite 18f.
  2. Tilman Bünz: Wer das Weite sucht. Skandinavien für Fortgeschrittene. btb Verlag, München 2012, ISBN 978-3-442-74359-9, Seite 41.
  3. Mehmet Gürcan Daimagüler: Kein schönes Land in dieser Zeit. Das Märchen von der gescheiterten Integration. Goldmann, München 2013, ISBN 978-3-442-15737-2, Seite 34.