Wimper

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wimper (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Wimper die Wimpern
Genitiv der Wimper der Wimpern
Dativ der Wimper den Wimpern
Akkusativ die Wimper die Wimpern
[1] menschliche Wimpern
[2] ein Wimpertierchen mit gut erkennbaren Wimpern

Worttrennung:

Wim·per, Plural: Wim·pern

Aussprache:

IPA: [ˈvɪmpɐ], Plural: [ˈvɪmpɐn]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪmpɐ

Bedeutungen:

[1] Anatomie: kleines Haar an den Augenlidern
[2] bei einigen Protozoa bewegliche Fortsätze zur Fortbewegung

Herkunft:

mittelhochdeutsch wintbra(we), althochdeutsch wintbra(wa), Zusammensetzung mit dem dem Wort Braue, der erste Bestandteil entweder verwandt mit altirisch finna, find, „Haar“ oder winden im Sinne von „hin und her bewegen“, alternativ wie niederländisch gleichbedeutend wenkbrauw → nl zu winken[1]

Synonyme:

[2] Zilie

Oberbegriffe:

[1] Haar, Härchen

Beispiele:

[1] Ich glaube, ich hab eine Wimper im Auge.
[1] „Mascara betont die Wimpern, indem es sie länger und voluminöser erscheinen lässt, die Wimpernzange zaubert einen verführerischen Schwung hinein, der Millionizer macht aus einer Wimper eine Million davon und künstliche Wimpern (Fake Lashes) erlauben Formen, wie sie trotz aller Hilfsmittel mit der natürlichen Ausstattung nicht zu erreichen sind.“[2]
[2] „Jede Wimper einer Zilienreihe schlägt gegenüber der vorhergehenden um einen Bruchteil später.“[3]

Redewendungen:

[1] ohne mit der Wimper zu zucken

Wortbildungen:

[1] Wimperntusche, Wimpernzange, Wimperhaar
[2] Wimpertierchen


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wimper
[2] Wikipedia-Artikel „Zilie
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854-1961 „Wimper
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wimper
[1] canoo.net „Wimper
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWimper
[1] The Free Dictionary „Wimper

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937, Stichwort „Wimper“
  2. Helge Jepsen: Frauenspielzeug. Eine beinahe vollständige Sammlung lebensnotwendiger Dinge. Hoffmann und Campe, Hamburg 2010, ISBN 978-3-455-38079-8, Seite 117.
  3. Wikipedia-Artikel „Zilie