ausschließen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ausschließen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schließe aus
du schließt aus
er, sie, es schließt aus
Präteritum ich schloss aus
Konjunktiv II ich schlösse aus
Imperativ Singular schließ aus!
Plural schließt aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgeschlossen haben
Alle weiteren Formen: ausschließen (Konjugation)

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: ausschliessen

Worttrennung:

aus·schlie·ßen, Präteritum: schloss aus, Partizip II: aus·ge·schlos·sen

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌʃliːsən], Präteritum: [ˌʃlɔs ˈaʊ̯s], Partizip II: [ˈaʊ̯sɡəˌʃlɔsən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ausschließen (Info)

Bedeutungen:

[1] jemanden durch Schließen von Eingängen zum Draußenbleiben zwingen
[1a] sich ausschließen: versehentlich sich die Möglichkeit nehmen, wieder ins Innere zu gelangen (z.B. seinen Schlüssel vergessen)
[2] jemanden aus einer Gruppe oder von einem Ereignis fernhalten; dafür sorgen, dass jemand nicht dabei ist
[3] abstrakt: einen Sachverhalt für sehr unwahrscheinlich ansehen, bzw. ihn nicht in Betracht ziehen

Herkunft:

zusammengesetzt aus dem Präfix aus- und schließen

Synonyme:

[1] aussperren
[2] verbannen

Gegenwörter:

[2] mit einbeziehen
[3] vermuten

Beispiele:

[1] Ich habe den Hund jetzt ausgeschlossen.
[1a] Sie hatte sich ausgeschlossen und mußte die Nacht im Garten verbringen.
[2] Die Aufdeckung ihrer kriminellen Machenschaften führte dazu, dass man sie aus der Partei ausschloss.
[3] Einen Krieg zwischen Nord- und Südkorea schließe ich aus.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ausschließen
[1] canoo.net „ausschließen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonausschließen