einbeziehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

einbeziehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich beziehe ein
du beziehst ein
er, sie, es bezieht ein
Präteritum ich bezog ein
Konjunktiv II ich bezöge ein
Imperativ Singular beziehe ein!
Plural bezieht ein!
beziehet ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
einbezogen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:einbeziehen

Worttrennung:

ein·be·zie·hen, Präteritum: be·zog ein, Partizip II: ein·be·zo·gen

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nbəˌt͡siːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild einbeziehen (Info) Lautsprecherbild einbeziehen (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] trennbar, transitiv: jemanden oder etwas zu einer Gruppe rechnen, in eine Gruppe hineinnehmen
[2] trennbar, transitiv: jemanden oder etwas bei der Planung oder Ausgestaltung berücksichtigen
[3] trennbar, transitiv: jemanden an etwas beteiligen

Herkunft:

Ableitung von beziehen mit dem Präfix ein-

Synonyme:

[1] einschließen, dazurechnen
[2] berücksichtigen, integrieren, aufnehmen
[3] beteiligen, teilnehmen lassen

Beispiele:

[1] Auch entfernte Verwandte wurden bei der Einladung zur Familienfeier einbezogen.
[1] Ich beziehe mich durchaus ein, wenn ich sage, wir müssen etwas unternehmen.
[2] Das solltest du in deine Gedanken einbeziehen.
[2] Hast du in deine Überlegungen einbezogen, dass wir dann im Urlaub sind?
[2] Ich habe selbstverständlich Ihre Anmerkungen mit einbezogen.
[3] In so eine Entscheidung müssen auch die Kinder einbezogen werden.
[3] Wenn wir die politische Opposition nicht einbeziehen, wird sich das später rächen.

Wortbildungen:

Einbeziehung, Einbezug, miteinbeziehen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einbeziehen
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleinbeziehen