Zum Inhalt springen

anfeuern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

anfeuern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich feuere an
du feuerst an
er, sie, es feuert an
Präteritum ich feuerte an
Konjunktiv II ich feuerte an
Imperativ Singular feuere an!
Plural feuert an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angefeuert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:anfeuern
[1] Drei Jungs werden beim Sackhüpfen angefeuert.
[1] Fußballfans feuern ihre Mannschaft an.
[2] Anfeuern einer Feldküche im 1. Weltkrieg

Worttrennung:

an·feu·ern, Präteritum: feu·er·te an, Partizip II: an·ge·feu·ert

Aussprache:

IPA: [ˈanˌfɔɪ̯ɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild anfeuern (Info)

Bedeutungen:

[1] jemanden motivieren; jemanden durch Gesten (meist Zurufe/Klatschen) antreiben etwas erfolgreich zu beenden/durchzuführen
[2] ein Feuer (beispielsweise in einem Ofen/Kamin) entzünden
[3] etwas (beispielsweise eine Diskussion/eine Kritik) verstärken

Herkunft:

Ableitung vom Verb feuern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) an-

Synonyme:

[1] jemanden anspornen
[2] etwas anheizen
[3] befeuern

Sinnverwandte Wörter:

[1] jemanden aufmuntern, jemanden antreiben
[2] etwas anzünden

Beispiele:

[1] Die Fans feuern ihre Mannschaft an, in der Hoffnung, dass Tore fallen.
[1] „Zuletzt feuerten viele weibliche Fans ihre Lieblingsmannschaften bei der Fußballweltmeisterschaft an - live in den Stadien in Katar.“[1]
[1] „Bei der Weltmeisterschaft in Katar werden auf den Tribünen voraussichtlich nur wenige Fans aus Afrika ihre Teams anfeuern. Das hat vor allem finanzielle Gründe.“[2]
[1] „Angefeuert von 17.500 Fans im Kölner Stadion, gingen beide Teams im letzten Spiel der Saison engagiert zur Sache.“[3]
[1] „Die Bergwanderer in der Provence feuern jeden Radfahrer, der an ihnen vorbeikriecht, mit allez! allez! an.“[4]
[1] „»Ich wurde jeden Meter dieser fünf Kilometer angefeuert«, freut sich die Läuferin als sie nach 17:31 Minuten die Ziellinie am Marktplatz überquert.“[5]
[1] „»Ich bin bis an meine Grenzen gegangen. Immer wenn ich gedacht habe, dass ich nicht mehr kann, hat mich die Gruppe angefeuert weiterzumachen! Ich habe nicht gedacht, dass Sport so viel Spaß machen kann«, erzählt die 45-jährige Jana begeistert.“[6]
[1] [Tischtennis-WM in Changdu während der Coronapandemie 2022:] „»Es ist sehr bitter für die chinesischen Tischtennis-Fans, dass sie wegen der strengen Regeln ihre Idole nicht in der Halle anfeuern können,« kritisiert eine lokale Sportzeitung im Süden Chinas.“[7]
[1] Dennis Schröder begleitete „das Spiel der Kollegen aktiv von der Seitenlinie, feuerte an, gab Tipps und jubelte über die Körbe seiner Mitspieler, die auch ohne ihren Anführer überzeugend mit 106:71 gewannen.“[8]
[1] [Dirk Nowitzki über den Basketballstar Stephen Curry:] „»Es macht dermaßen Spaß, ihm zuzuschauen, dass ich vor dem Fernseher sitze und ihn anfeuere.«“[9]
[2] „So ein netter Mann, dachte ich bei mir, er bringt uns extra Papier zum Kamin anfeuern. Es war nämlich kalt.“[10]
[2] „Wird der Kessel angefeuert, wird dem Holz zunächst die Restfeuchte entzogen.“[11]
[2] „»Ich werde Ilse bitten, den Kamin anzufeuern und es mir gemütlich machen.«“[12]
[2] […] „der Ofen wird“ […] „derzeit noch mit Öl angefeuert.[13]
[2] „Der Temperaturverlauf im Ofen war derart, dass die höchste beobachtete Temperatur von rund 1000° C. etwa 28 Stunden, nachdem der Ofen angefeuert war, erreicht wurde;“[14] […].
[2] „Es dauert in der Regel Monate, ehe der Ofen angefeuert werden kann, und auch dann noch muss man nur höchst langsam anfeuern, so dass vom ersten Anzünden an wiederum einige Wochen vergehen, bis der Ofen in volle Gluth kommt (Knapp).“[15]
[3] Die Diskussion um schärfere Waffengesetze in den USA wird mit jedem weiteren Amoklauf in einer Schule oder einer Mall angefeuert.
[3] „Die Netflix-Doku um Harry und Meghan erhitzt die Gemüter, angefeuert durch die Medien.“[16]
[3] „Angefeuert wurde die Kontroverse im Juni durch die Wahl des südafrikanischen Theologen Jerry Pillay (57) zum nächsten Generalsekretär des Weltkirchenrats.“[17]
[3] „Seit Ende März gehen Hunderte auf die Straße – angeblich gegen Diskriminierung. Doch dahinter steckt eine Kampagne, angefeuert durch Lügen.“[18]
[3] „»Wir wollten keine Ängste schüren oder gar Verschwörungstheorien anfeuern«, sagt Christian Ditter, der Regisseur der Serie.“[19]
[3] „Nun könnte die Statue am Fluss Save den Tourismus-Boom zusätzlich anfeuern – oder auch nicht.“[20]
[3] „»Ich wollte damit keine Diskussion anfeuern«, beendete ich die Auseinandersetzung, bevor Menti antworten konnte.“[21]
[3] „Eine weitere Diskussion über Neymar aber feuerte Raphinha an. Der Nationalmannschaftskollege teilte bei Instagram nach der Begegnung gegen die Serben einen Post über das Ansehen des Spielmachers bei einem nicht gerade kleinen Teil der Fußballliebhaber in seiner Heimat.“[22]
[3] „Blankenburg fürchtet außerdem, dass die Konflikte zwischen Atomkraftgegnern und Atomkraftbefürwortern wieder angefeuert werden könnten.“[23]
[3] „Die Justiz des autoritär regierten osteuropäischen Landes hatte ihm unter anderem vorgeworfen, Massenunruhen in Belarus organisiert zu haben und über seine Kanäle auf Youtube und im Telegram soziale Feindschaft in der Gesellschaft angefeuert zu haben.“[24]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: Fans / Zuschauer feuern an
[1] mit Substantiv: die Läufer/Läuferinnen / die Radfahrer/Radfahrerinnen / die Spieler/Spielerinnen / die Sportler/Sportlerinnen anfeuern
[1] mit Substantiv: seine Mannschaft / seine Mitspieler/Mitspielerinnen / sein Pferd / sein Team anfeuern
[1] mit Substantiv: Bayern München / Bochum / die Borussia / die Eintracht / Freiburg / Gladbach / den HSV / Nürnberg / St. Pauli / Schalke / Union Berlin / Werder anfeuern
[1] mit Adjektiv: jemanden begeistert / enthusiastisch / frenetisch / kräftig / lautstark / leidenschaftlich anfeuern
[1] mit Adjektiv: sich gegenseitig anfeuern
[2] mit Substantiv: den Grill / Herd / Kamin / Kessel / Ofen anfeuern
[3] mit Substantiv (Wirtschaft): die Inflation / Konjunktur / Rezession anfeuern

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „anfeuern
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „anfeuern
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalanfeuern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „anfeuern
[1, 2] The Free Dictionary „anfeuern
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „anfeuern
[1, 2] Duden online „anfeuern
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „anfeuern“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Jennifer Holleis: Frauenrechte am Golf: Trotz Reformen bleibt viel zu tun. In: Deutsche Welle. 23. Dezember 2022 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  2. Ololade Adewuyi: WM 2022 in Katar: Kaum Reiselust bei afrikanischen Fans. In: Deutsche Welle. 8. November 2022 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  3. Thomas Klein: DFB-Pokalfinale – DFB-Pokal: Wolfsburg freut sich über Rekord-Titel. In: Deutsche Welle. 28. Mai 2022 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  4. Christina Rietz: Ich hätte jede Droge genommen, die es gibt. In: Zeit Online. 4. 97 2015, ISSN 0044-2070 (URL).
  5. Thomas Klein: Leistungssport und Schwangerschaft – Gesa Krause: "Ich bin schwanger, nicht krank". In: Deutsche Welle. 3. Januar 2023 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  6. Marina Heller: CrossFit für alle lautet das Motto von Trihead Eckernförde. In: Norddeutscher Rundfunk. 7. Januar 2023 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  7. Jose Qian, Jens Krepela: Sport – China zwischen Pandemie und Prestige: "Mir steht nicht der Sinn nach Sportevents". In: Deutsche Welle. 20. September 2022 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  8. Andreas Sten-Ziemons: Basketball – Dennis Schröder - vom Sündenbock zum EM-Helden. In: Deutsche Welle. 9. September 2022 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  9. Stefan Nestler: Basketball – Stephen Curry: Dreh- und Angelpunkt des NBA-Meisters Golden State Warriors. In: Deutsche Welle. 17. Juni 2022 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  10. Stefan Berg: Mücken bei 30 Grad minus. Geschichte(n) einer deutsch-schwedischen Auswanderung. neobooks, 2016, ISBN 9783738084504, Seite 8 (Zitiert nach Google Books)
  11. Holger Watter: Nachhaltige Energiesysteme. Grundlagen, Systemtechnik und Anwendungsbeispiele aus der Praxis. Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden 2009, ISBN 9783834893185, Seite 170 (Zitiert nach Google Books)
  12. Gloria Rosen, Eva-Maria Horn, Lisa Simon, Isabell Rohde, Myra Myrenburg, Christine Weyden, Edna Meare, Rosa Lindberg: Mami – Staffel 8. Kelter Media, 2019, ISBN 9783740946098, Seite 389 (Zitiert nach Google Books)
  13. Birte Olig: Wie aus stinkendem Klärschlamm wertvoller Dünger wird. In: Norddeutscher Rundfunk. 28. Juli 2022 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  14. A. Ebeling, E. Schmidt: Annalen der Physik und Chemie. 5. Ueber magnetische Ungleichmässigkeit und das Ausglühen von Eisen und Stahl. Band 58, 1896, Seite 337 (Zitiert nach Google Books)
  15. Friedrich Julius Otto: Ausführliches Lehrbuch der anorganischen Chemie. Verlag von Friedrich Viweg und Sohn, Braunschweig 1872, Seite 781 (Zitiert nach Google Books)
  16. Silke Wünsch: Meinung: Empörung um Harry und Meghan? Lasst mal die Kirche im Dorf!. In: Deutsche Welle. 15. Dezember 2022 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  17. Christoph Strack: Weltkirchenrat – Ökumene: Christliche Kirchen aus aller Welt in Deutschland. In: Deutsche Welle. 30. August 2022 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  18. Annushka Schwarz: Russlands Krieg gegen die Ukraine – Berlin: Warum Autokorsos Propaganda für Putin machen. In: Deutsche Welle. 12. April 2022 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  19. Nadine Wojcik: TV-Serien – Neue deutsche Netflix-Serie: "Biohackers" spielen Gott. In: Deutsche Welle. 21. August 2020 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  20. Slowenien – Melania-Trump-Skulptur: Die Ähnlichkeit ist verblüffend. In: Deutsche Welle. 6. Juli 2019 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  21. Laura Labas: Lady of the Wicked. Die Seele des Biests. Piper, 2021, ISBN 9783492999427, Seite 87 (Zitiert nach Google Books)
  22. Jörg Strohschein: Gruppe G – Brasilien ohne Neymar: Mühevoller Sieg gegen die Schweiz. In: Deutsche Welle. 28. November 2022 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  23. Atomausstieg verzögern? Gemischte Reaktionen aus Niedersachsen. In: Norddeutscher Rundfunk. 25. Juli 2022 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).
  24. Bogdana Alexandrowskaja, Marina Baranovska: Belarussische Justiz – Wer ist Sergej Tichanowski und warum wird er in Belarus verfolgt?. In: Deutsche Welle. 14. Dezember 2021 (URL, abgerufen am 25. Januar 2023).