Fan

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fan (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Fan

die Fans

Genitiv des Fans

der Fans

Dativ dem Fan

den Fans

Akkusativ den Fan

die Fans

Worttrennung:

Fan, Plural: Fans

Aussprache:

IPA: [fæn][1][2][3], [fæːn][4], [fɛn][5][6], [fɛːn][5]
Hörbeispiele: —, Lautsprecherbild Fan (Info), —, —
Reime: -æn, -ɛn, -ɛːn

Bedeutungen:

[1] begeisterter Anhänger von etwas oder jemandem

Herkunft:

Bei dem Wort handelt es sich um eine seit dem 20. Jahrhundert bezeugte Entlehnung des gleichbedeutend englischen fan → en, einer Kurzform vom Substantiv fanatic → en.[7]Fanatiker, Schwärmer[8] Dieses ist eine Ableitung zum Adjektiv fanatic → enschwärmend, eifernd; fanatisch‘, das auf das lateinische fānāticus → la zurückgeht.[7][8]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anhänger, Bewunderer, Gefolgsmann, Getreuer, Groupie, Supporter, Sympathisant, Tifoso, Verehrer

Weibliche Wortformen:

[1] Fanin[8]

Oberbegriffe:

[1] Person

Unterbegriffe:

[1] Elvisfan, Finsternis-Fan, Fußballfan, Gästefan, Heimfan, Jazzfan, Klassikfan, Motorradfan, Musikfan, Rockfan, Trekkie
[1] Deutschland-Fan, Nicht-Deutschland-Fan, Österreich-Fan
[1] Amerika-Fan, Asien-Fan, Afrika-Fan

Beispiele:

[1] Ich bin ihr größter Fan.
[1] Nach dem Spiel kam es zu Ausschreitungen seitens der Fans.
[1] In der Schar der kreischenden Fans fanden sich auch vereinzelt über Zwölfjährige.
[1] „Die 20000 Fans sind aufgeputscht.“[9]
[1] „Als Fan schwört der Isländer seinem Verein ewige Treue.“[10]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein großer, begeisterter, aufgebrachter, fanatischer, kreischender, enttäuschter Fan von jemandem/etwas sein

Wortbildungen:

Fanartikel, Fanbetreuer, Fanblock, Fanfeindschaft, Fanfreundschaft, Fangemeinde, Fanklub/Fanclub, Fankurve, Fanmeile, Fanpost, Fanrivalität, Fanshop, Fanzine

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Fan
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fan
[*] canoo.net „Fan
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Fan
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – Fremdwörterbuch „Fan
[1] The Free Dictionary „Fan
[1] Duden online „Fan
[1] wissen.de – Wörterbuch „Fan
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Fan“ auf wissen.de
[1] Langenscheidt Fremdwörterbuch (Deutsch), Stichwort: „Fan
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Fan
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFan

Quellen:

  1. Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Fremdwörterlexikon. 4. Auflage. Bertelsmann Lexikon-Verlag, Gütersloh/München 2001, ISBN 978-3-577-10603-0, Stichwort »Fan«, Seite 281.
  2. Renate Wahrig-Burfeind: Brockhaus Wahrig Deutsches Wörterbuch. Mit einem Lexikon der Sprachlehre. In: Digitale Bibliothek. 9., vollständig neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. wissenmedia in der inmedia ONE GmbH, Gütersloh/München 2012, ISBN 978-3-577-07595-4 (CD-ROM-Ausgabe), Stichwort »Fan«.
  3. wissen.de „Fan
  4. wissen.de – Wörterbuch „Fan
  5. 5,0 5,1 Stefan Kleiner, Ralf Knöbl und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 7., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 6, Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-04067-4, DNB 1070833770, Stichwort »Fan«, Seite 362.
  6. Eva-Maria Krech, Eberhard Stock, Ursula Hirschfeld, Lutz Christian Anders et al.: Deutsches Aussprachewörterbuch. Mit Beiträgen von Walter Haas, Ingrid Hove, Peter Wiesinger. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2009, ISBN 978-3-11-018202-6, DNB 999593021, Stichwort »Fan«, Seite 502.
  7. 7,0 7,1 Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort »Fan«, Seite 275.
  8. 8,0 8,1 8,2 Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – Fremdwörterbuch „Fan
  9. Reymer Klüver: Die letzten Tage des Patrice Lumumba. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 140-151, Zitat Seite 146.
  10. Thilo Mischke: Húh! Die Isländer, die Elfen und ich. Unterwegs in einem sagenhaften Land. Ullstein, Berlin 2017, ISBN 978-3-86493-052-2, Seite 270.

Substantiv, f, Vorname[Bearbeiten]

Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Referenzen


Singular Plural
Nominativ (die) Fan die Fans
Genitiv (der Fan)
Fans
der Fans
Dativ (der) Fan den Fans
Akkusativ (die) Fan die Fans
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Fan

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:
Reime: -ɛn, -æn

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname, Kurzform beziehungsweise Verkleinerungsform von Fanny, französisch = Fanni

Herkunft:

Kurzform beziehungsweise Verkleinerungsform von Fanny

Beispiele:

[1] Ich sage noch schnell Fan und Alex Bescheid, und dann komme ich sofort runter!

Übersetzungen[Bearbeiten]


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fenn, Föhn



Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

fan