Föhn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Föhn (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Föhn

die Föhne

Genitiv des Föhns
des Föhnes

der Föhne

Dativ dem Föhn

den Föhnen

Akkusativ den Föhn

die Föhne

[1] Schematische Darstellung des Föhns
[2] Ein Föhn

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

[2] Fön

Worttrennung:

Föhn, Plural: Föh·ne

Aussprache:

IPA: [føːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Föhn (Info)
Reime: -øːn

Bedeutungen:

[1] Meteorologie: (allgemein) an steileren Gebirgshängen absteigende, trockene und klare Luftmassen mit relativ hoher Temperatur
[2] elektrisches Gerät zum Haaretrocknen

Synonyme:

[2] Haartrockner, Heißluftdusche, Luftdusche

Gegenwörter:

[2] Trockenhaube

Oberbegriffe:

[1] Fallwind
[2] Trockner

Unterbegriffe:

[1] Südföhn

Beispiele:

[1] Als sich der Föhn legte, waren ihre starken Kopfschmerzen schlagartig verschwunden.
[2] Wenn die Erdung am Kabel nicht in Ordnung ist, sollte man den Föhn wegen Stromschlaggefahr nicht verwenden.

Redewendungen:

[1] einen Föhn kriegen

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: [1] föhnig, föhnbedingt (→ nordföhnbedingt)
Substantive:
[1] Föhnkrankheit, Föhnmauer (über dem Gebirgskamm vor dem Absteigen), Föhnregion, Föhnsturm, Föhnwetterlage, Föhnwind
[2] Fönfrisur, Föhnhaube/Fönhaube, Föhnwelle
Verb: [2] föhnen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Föhn
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Föhn (Begriffsklärung)
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Föhn
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Föhn“ (Föhn1)
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Föhn“ (Föhn2)
[1, 2] canoo.net „Föhn
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFöhn
[1, 2] Duden online „Föhn

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fan, Hohn, Lohn