Cousin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cousin (Deutsch)[Bearbeiten]

Fairytale Trash Questionmark.png Dieser Eintrag oder Teile davon wurden zur Löschung vorgeschlagen. Er erfüllt vermutlich die Qualitätskriterien für das Wiktionary nicht. Wenn du der Meinung bist, dass dieser Eintrag nicht gelöscht werden sollte, so kannst du dich an der Diskussion auf der Seite der Löschkandidaten beteiligen. Wenn er dort noch nicht eingetragen ist, dann holst du das am besten nach. Über die Löschung wird nach zwei bis vier Wochen entschieden. Während dieser Zeit ist es natürlich möglich, den Eintrag zu erweitern und zu verbessern. Halte dich dabei aber bitte an die Formatvorlage.

Hier der konkrete Grund für den Löschantrag: Die zweite Bedeutung ist m. E. fragwürdig, nicht belegt und auf jeden Fall nachbesserungsbedürftig. --Peter -- 17:44, 7. Apr. 2016 (MESZ)

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Cousin die Cousins
Genitiv des Cousins der Cousins
Dativ dem Cousin den Cousins
Akkusativ den Cousin die Cousins

Worttrennung:

Cou·sin, Plural: Cou·sins

Aussprache:

IPA: [kuˈzɛ̃ː], [kuˈzɛŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Cousin (Info), Lautsprecherbild Cousin (Info) Plural: Lautsprecherbild Cousins (Info)
Reime: -ɛ̃ː

Bedeutungen:

[1] ein Sohn von Onkel oder Tante
[2] verallgemeinernd zu [1]: etwa gleichaltrige männliche Person, die in einem fernen oder nicht genauer bestimmten Verwandtschaftsverhältnis steht

Herkunft:

Aus dem französischen cousin, das seinerseits auf das klassisch-lateinische consobrinus („Cousin der mütterlichen Seite“) zurückgeht.[1]

Synonyme:

[1] Vetter

Gegenwörter:

[1] anderes Verwandtschaftsverhältnis: Onkel, Neffe

Weibliche Wortformen:

[1] Cousine/Kusine

Oberbegriffe:

[1] Verwandter

Unterbegriffe:

[1] Cousin ersten Grades, Cousin zweiten Grades usw.

Beispiele:

[1] Mein Cousin Markus B. ist ein toller Mensch.
[1] Die Ehe einer Frau mit ihrem Cousin ersten und zweiten Grades ist in Deutschland gesetzlich erlaubt.
[2] Peter habe ich übrigens auf der Hochzeit getroffen, er ist ein Cousin der Braut, ich weiß gar nicht recht, von welcher Seite und über wieviele Ecken.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] entfernter Cousin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Verwandtschaftsbeziehung#Cousin_und_Cousine
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Cousin
[1] canoo.net „Cousin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonCousin
[1] The Free Dictionary „Cousin
[1] wissen.de – Wörterbuch „Cousin
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Cousin“ auf wissen.de
[1] Duden online „Cousin
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 216.
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 365.

Quellen:

  1. Siehe Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „cousin


Ähnliche Wörter:

Cousine, Korsin