Arbeitsklima

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Arbeitsklima (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Arbeitsklima

Genitiv des Arbeitsklimas

Dativ dem Arbeitsklima

Akkusativ das Arbeitsklima

[1] Produktives Arbeitsklima in einem Großraumbüro

Worttrennung:

Ar·beits·kli·ma, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈaʁbaɪ̯t͡sˌkliːma]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Arbeitsklima (Info)

Bedeutungen:

[1] Gesamtheit aller Faktoren, die Einfluss auf die Motivation, die Leistungsfähigkeit und die Kreativität eines Menschen an seinem Arbeitsplatz haben, insbesondere die Arbeitszeit, die Bezahlung, die Förderung durch den Vorgesetzten, die harmonische Zusammenarbeit mit Kollegen, die Zufriedenheit mit der gestellten Aufgabe und die sozialen Rahmenbedingungen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Arbeit und dem Substantiv Klima

Synonyme:

[1] Arbeitsatmosphäre, Arbeitsbedingungen

Gegenwörter:

[1] Aufnahmebedingung, Anstellungserfordernis, Freizeitangebot, Freizeitbeschäftigung

Oberbegriffe:

[1] Betriebsklima, Unternehmenskultur

Unterbegriffe:

[1] Arbeitszeit, Bezahlung, Harmonie, Mobbing, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, Überforderung, Unterforderung, Zufriedenheit, Zusammenarbeit

Beispiele:

[1] „89 Prozent der Befragten gaben bei der Makam-Umfrage an, dass ihnen das Arbeitsklima am wichtigsten ist.“[1]
[1] „Der mögliche Ausstand bei dem größten russischen Automobilhersteller, der in Zukunft zusammen mit dem austro-kanadischen Zulieferer Magna Autos bauen will, sagt viel über das Arbeitsklima im heutigen Russland aus.“[2]
[1] „Bernhard Wundsam, Geschäftsführer von Uniport – dem Karriereservice der Universität Wien, meint dazu: ‚An erster Stelle bei der Berufswahl steht das Arbeitsklima, das Gehalt ist nicht vordringlich.‘“[3]
[1] „Oft sind es aber auch innerbetriebliche Ursachen, die das Arbeitsklima unter den Kollegen vergiften, beispielsweise eine ungünstige Zusammensetzung von Arbeitsgruppen oder eine schlechte Organisation der Arbeit.“[4]
[1] „‚Motivationsbedingte Fehlzeiten sind so etwas wie ein innerbetriebliches Fieberthermometer‘, sagt der Berater; sie stiegen dort an, wo Beschäftigte sich nicht geachtet fühlten, das Arbeitsklima schlecht sei und hohe Fehlzeiten geduldet würden.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

ausgezeichnetes, angenehmes, ausreichendes, belästigungsfreies, demütigendes, diskriminierungsfreies, einschüchterndes, effektives, familiäres, feindseliges, freundliches, frostiges, fruchtbares, fürchterliches, gesundes, gutes, harmonisches, hervorragendes, ideales, innerbetriebliches, innovatives, katastrophales, kein, kollegiales, kontraproduktives, kooperatives, lustiges, menschenwürdiges, nettes, offenes, perfektes, persönliches, positives, produktives, raues, schlechtes, tolles, unangenehmes Arbeitsklima
Arbeitsklima beeinflussen, bestimmen, bewerten, einstufen, empfinden, erzeugen, finden, fördern, optimieren, schaffen, verbessern, vergiften, verhindern, vorfinden, untersuchen, zerstören

Wortbildungen:

Arbeitsklima-Index

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Arbeitsklima
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Arbeitsklima
[1] canoonet „Arbeitsklima
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalArbeitsklima

Quellen:

  1. APA: Österreicher haben Spaß beim Arbeiten. In: DiePresse.com. 18. September 2007, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 18. November 2011).
  2. Jens Hartmann: Unzufriedenheit in Russland: Streikdrohung bei Lada. In: DiePresse.com. 31. Juli 2007, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 18. November 2011).
  3. Matthias Raftl: Lebensperspektiven, Geld, Sicherheit. In: DiePresse.com. 16. März 2007, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 18. November 2011).
  4. Neue Hoffnung nach dem Börsenkrach?. Wenn der Arbeitsplatz zum Kriegsschauplatz wird. In: Zeit Online. 2001, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 18. November 2011).
  5. Walter Schmidt: Urlaub auf Rezept. In: Zeit Online. 2002, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 18. November 2011).