komisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

komisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
komisch komischer am komischsten
Alle weiteren Formen: komisch (Deklination)

Worttrennung:

ko·misch, Komparativ: ko·mi·scher, Superlativ: am ko·mischs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈkoːmɪʃ], Komparativ: [ˈkoːmɪʃɐ], Superlativ: [ˈkoːmɪʃstn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild komisch (Info), Lautsprecherbild komisch (österreichisch) (Info), Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -oːmɪʃ

Bedeutungen:

[1] nach Art einer Komödie
[2] zum Lachen anregend
[3] Verwunderung auslösend

Herkunft:

im 15. Jahrhundert von lateinisch cōmicus → la entlehnt, vermutlich beeinflusst durch französisch comique → fr; dem lateinischen Wort geht griechisch κωμικός (kōmikós) → grc „zur Komödie gehörig“ voraus; strukturell: Ableitung zu Komik mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -isch[1]

Synonyme:

[1] komödiant
[2] lustig, spaßig, ulkig
[3] eigenartig, merkwürdig, seltsam, sonderbar

Beispiele:

[1] Die „Hochzeit des Figaro“ ist eine komische Oper.
[2] Am meisten hat der Clown die Kinder mit seinen komischen Bewegungen zum Lachen gebracht.
[3] Erdbeeren mit Senf schmecken komisch.

Redewendungen:

[1] komische Oper
[3] ein komischer Kauz (sein)

Wortbildungen:

[2] urkomisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Komik
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „komisch
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „komisch
[1, 2] canoo.net „komisch
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkomisch

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „komisch“, Seite 513.

Ähnliche Wörter:

konisch, kosmisch