lustig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

lustig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
lustig lustiger am lustigsten
Alle weiteren Formen: lustig (Deklination)

Worttrennung:

Neue Rechtschreibung: lus·tig, Komparativ: lus·ti·ger, Superlativ: am lus·tigs·ten
Alte Rechtschreibung: lu·stig, Komparativ: lu·sti·ger, Superlativ: am lu·stig·sten

Aussprache:

IPA: [ˈlʊstɪç], Komparativ: [ˈlʊstiɡɐ], Superlativ: [ˈlʊstiçstn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild lustig (Info), Lautsprecherbild lustig (österreichisch) (Info), Komparativ:
Reime: -ʊstɪç

Bedeutungen:

[1] Komik, Witz besitzend; amüsant
[2] gut gelaunt oder gute Laune erzeugend
[3] Lust auf etwas habend; etwas mögend, daran Vergnügen findend

Herkunft:

Derivation des Substantivs Lust mit dem Suffix -ig

Synonyme:

[1] amüsant, belustigend, humorvoll, komisch, witzig
[2] heiter, fröhlich, vergnügt, gut gelaunt, gut aufgelegt

Gegenwörter:

[1] langweilig
[2] traurig, unlustig, bedrückt
[3] unlustig

Unterbegriffe:

[3] abenteuerlustig, angriffslustig, eroberungslustig, kauflustig, lebenslustig, schaulustig, streitlustig, unternehmungslustig

Beispiele:

[1] Ich kenne einen lustigen Witz.
[1] Das finde ich gar nicht lustig.
[2] Opa plätschert lustig in der Badewanne.
[2] Sie hat immer ein lustiges Lied auf den Lippen.
[3] Deinen Nutzernamen kannst du wählen, wie du lustig bist.

Redewendungen:

das kann ja lustig werden!
Schluss mit lustig
sich über jemanden lustig machen/sich über etwas lustig machen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] lustiger Komödiant, lustige Komödie, lustiger Komiker, lustiger Witz
[2] lustig und fidel
[3] jemand kann etwas tun, wie er lustig ist/solange er lustig ist

Wortbildungen:

belustigend

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „lustig
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „lustig
[1, 2] canoo.net „lustig
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonlustig
[1–3] The Free Dictionary „lustig
[1–3] Duden online „lustig
[1–3] wissen.de – Wörterbuch „lustig
[1–3] PONS – Deutsche Rechtschreibung „lustig
[1, 2] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „lustig

lustig (Schwedisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Adjektivdeklination Positiv Komparativ Superlativ
attributiv
unbestimmt
Singular
Utrum lustig lustigare
Neutrum lustigt
bestimmt
Singular
Maskulinum lustige lustigaste
alle Formen lustiga lustigaste
Plural lustiga lustigaste
prädikativ
Singular Utrum lustig lustigare lustigast
Neutrum lustigt
Plural lustiga
 
adverbialer Gebrauch lustigt

Worttrennung:

lus·tig

Aussprache:

IPA: [ˈlʊstich'], Komparativ: [], Superlativ: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild lustig (Info), Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] lustig

Herkunft:

von lust → sv

Synonyme:

[1] humoristisk, rolig, kul, komisk, skämtsam

Gegenwörter:

[1] tråkig

Beispiele:

[1] Det var sannerligen en lustig situation!
Das war wirklich eine lustige Situation.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „lustig

Ähnliche Wörter:

lästig, listig, luftig, lüstig, lustvoll