sonderbar

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

sonderbar (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
sonderbar sonderbarer am sonderbarsten
Alle weiteren Formen: sonderbar (Deklination)

Worttrennung:

son·der·bar, Komparativ: son·der·ba·rer, Superlativ: son·der·bars·ten

Aussprache:

IPA: [ˈzɔndɐˌbaːɐ̯], Komparativ: [ˈzɔndɐˌbaːʀɐ], Superlativ: [ˈzɔndɐˌbaːɐ̯stən], [ˈzɔndɐˌbaːɐ̯stn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild sonderbar (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] sich im Vergleich abhebend, einen unterschiedlichen Charakter besitzend, durch Absonderung entstanden oder entstehend (häufig mit der Tendenz zum Außergewöhnlichen, zum Komischen, zum Skurrilen)

Herkunft:

aus sondern und Suffix -bar

Synonyme:

[1] abartig, absonderlich, andersartig, andersdenkend, andersgläubig, befremdend, besonders, burlesk, drollig, eigen, eigenartig, eigenbrötlerisch, eigentümlich, eigenwillig, entlegen, erstaunlich, kauzig, komisch, kurios, merkwürdig, neu, originell, paradox, putzig, schrullig, seltsam, skurril, sonderlich, spaßhaft, ulkig, ungeläufig, ungewöhnlich, unterschiedlich, unüblich, unverständlich, verschroben, verwunderlich, wunderlich

Gegenwörter:

[1] gewöhnlich, unterschiedlos, einheitlich, normal

Beispiele:

[1] Im Grunde ist jeder Mensch sonderbar.

Wortbildungen:

Sonderbarkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „sonderbar
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „sonderbar
[1] canoo.net „sonderbar
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonsonderbar

Ähnliche Wörter:

sonder- Bar