Hass

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hass (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Hass
Genitiv des Hasses
Dativ dem Hass
dem Hasse
Akkusativ den Hass

Veraltete Schreibweisen:

Haß

Worttrennung:

Hass, kein Plural

Aussprache:

IPA: [has]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hass (Info)
Reime: -as

Bedeutungen:

[1] sehr starke Abneigung gegen jemanden oder etwas, welche meist Aggression induziert

Herkunft:

mittelhochdeutsch haz, althochdeutsch haz, germanisch *hataz- „Hass, Zorn, Feindschaft“. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.[1]
Strukturell: Substantivierung durch Konversion des Verbstamms von hassen

Synonyme:

[1] Abscheu, Animosität, Groll, Ressentiment, Übelwollen

Gegenwörter:

[1] Liebe

Oberbegriffe:

[1] Abneigung, Gefühl

Unterbegriffe:

[1] Frauenhass, Fremdenhass, Menschenhass; ferner: Dänenhass, Deutschenhass, Franzosenhass, Polenhass und dergleichen mehr

Beispiele:

[1] Das hat er aus Hass getan.
[1] „Daher waren Christenfeinde in der frühen Kaiserzeit weniger von Hass gegen die neue Lehre erfüllt; ihre Abneigung entsprang vielmehr ihrer affirmativen Haltung zum Imperium.“[2]
[1] „Aber jeder Gedanke an Stalin erfüllte ihn so rachsüchtig mit Zorn, dass er nachts im Lager vor Hass keinen Schlaf fand.“[3]

Redewendungen:

[1] seinem Hass genüge tun

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] bitter, glühend, grenzenlos, kalt, leidenschaftlich, nackt

Wortbildungen:

hasserfüllt, hassvoll, verhasst
Hassfigur, Hasskappe, Hassliebe, Hassobjekt, Hassprediger, Hasspredigt, Hasstirade

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hass
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Haß
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Haß
[1] Duden online „Hass
[1] canoo.net „Hass
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHass

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Hass“, Seite 395.
  2. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 139.
  3. E. W. Heine: Kaiser Wilhelms Wal. Geschichten aus der Weltgeschichte. C. Bertelsmann Verlag, München 2013, ISBN 978-3-570-10148-3, Seite 125.

Ähnliche Wörter: Has'