schwedische Gardinen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

schwedische Gardinen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ
schwedische Gardinen
Genitiv
schwedischer Gardinen
Dativ
schwedischen Gardinen
Akkusativ
schwedische Gardinen
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ
die schwedischen Gardinen
Genitiv
der schwedischen Gardinen
Dativ
den schwedischen Gardinen
Akkusativ
die schwedischen Gardinen
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ
keine schwedischen Gardinen
Genitiv
keiner schwedischen Gardinen
Dativ
keinen schwedischen Gardinen
Akkusativ
keine schwedischen Gardinen
[1] Gefängniszelle mit schwedischen Gardinen vor dem Fenster

Worttrennung:
kein Singular, Plural: schwe·di·sche Gar·di·nen

Aussprache:
IPA: [ˈʃveːdɪʃə ɡaʁˈdiːnən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild schwedische Gardinen (Info)

Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: Strafanstalt

Herkunft:
Die Redewendung stammt aus der Gaunersprache: Mit Gardinen sind die eisernen Fenstergitter eines Gefängnisses gemeint; schwedisch bezieht sich auf den Stahl, der als besonders haltbar gilt.[1] „Der Gefangene nennt seine eisernen Gitter schwedische Gardinen.“[2]

Synonyme:
[1] Gefängnis, Haftanstalt, Justizvollzugsanstalt, umgangssprachlich: Bau, Kittchen, Knast

Beispiele:
[1] „Und selbst wenn die Prüfer fündig werden, ist der Rest oft Schweigen. Aus Angst vor Imageschäden bevorzugen die meisten Firmen den »goldenen Handschlag« statt schwedischer Gardinen für Kriminelle in der Chefetage. Manche reagieren gar nicht.“[3]
[1] „Neben diversen Kriminaltexten deutscher Autoren enthält der horen-Band instruktive Informationen zur finnischen Krimiszene, die zu Unrecht hinter den schwedischen Gardinen Mankells verborgen ist, sowie kritische Aufsätze, die etwa am Boom des Serienkillermotivs pessimistisch erkennen, dass "das Böse den archaischen Charme totaler Versuchung zurückerobert".“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] hinter schwedischen Gardinen (sitzen)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „schwedische Gardinen
[1] Duden online „Gardine
[1] Redensarten-Index „hinter schwedischen Gardinen sitzen

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2008, ISBN 978-3-411-04113-8, Seite 694,Stichwort „schwedisch: hinter schwedischen/schweidische Gardinen“.
  2. Karl Friedrich Wilhelm Wander: Deutsches Sprichwörter-Lexikon. 1867 bis 1880, "Pumpenheimer"
  3. Sonia Shinde: Wirtschaftsprüfung: Tatort Chefetage. In: Zeit Online. Nummer 14/2003, 27. März 2003, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 7. Mai 2019).
  4. Tobias Gohlis: Büchertisch. In: Zeit Online. Nummer 31/2002, 25. Juli 2002, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 7. Mai 2019).