darstellen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

darstellen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich stelle dar
du stellst dar
er, sie, es stellt dar
Präteritum ich stellte dar
Konjunktiv II ich stellte dar
Imperativ Singular stell(e) dar!
Plural stellt dar!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
dargestellt haben
Alle weiteren Formen: darstellen (Konjugation)

Anmerkung:

Kasusrektion: Sich darstellen als steht für gewöhnlich mit dem Nominativ: Er stellte sich als ein guter Schüler dar. Der Akkusativ ist zwar korrekt, aber veraltet: Er stellte sich als einen guten Schüler dar.

Worttrennung:

dar·stel·len, Präteritum: dar·stell·te, Partizip II: dar·ge·stellt

Aussprache:

IPA: [ˈdaːɐ̯ˌʃtɛlən], Präteritum: [ˌʃtɛltə ˈdaːɐ̯], Partizip II: [ˈdaːɐ̯ɡəˌʃtɛlt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild darstellen (Info), Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemanden, etwas in einer Nachbildung (z. B. in einem Bild) wiedergeben
[2] transitiv: besonders beim Theater: die Rolle von jemandem, etwas spielen
[3] transitiv: einen Sachverhalt sprachlich wiedergeben, formulieren
[4] transitiv: etwas sein, mit etwas gleichzusetzen sein
[5]
[a] reflexiv: sich als etwas erweisen
[b] reflexiv: sich jemandem gegenüber in einer bestimmten Weise geben, aufspielen
[6] transitiv, gehoben: etwas vor Publikum präsentieren, zur Darbietung bringen
[7] transitiv: einen chemischen Stoff darstellen (synthetisieren)

Synonyme:

[1] abbilden, nachbilden, vorstellen, wiedergeben, zeigen
[2] auftreten als, darbieten, erscheinen als, figurieren, mimen, schauspielern, spielen, verkörpern, vorführen
[3] ausdrücken, ausmalen, behandeln, beschreiben, charakterisieren, darlegen, schildern, veranschaulichen, wiedergeben
[4] bedeuten, bilden, sein
[5a] erweisen, gestalten, zeigen
[5b] aufspielen, herausstellen, präsentieren, produzieren
[6] bieten, darbieten, darbringen, personifizieren, vorführen

Beispiele:

[1] Das Bild stellt einen Reiter mit seinem Kind dar.
[1] Die Städte sind auf der Karte als rote Punkte dargestellt.
[1] Kannst du mir sagen, wen oder was dieses Bild darstellen soll?
[2] Er stellte in dem Theaterstück „Romeo und Julia“ den Romeo dar.
[3] Sie vermag es, ihre Argumente klar und überzeugend darzustellen.
[3] Bei seiner Präsentation setzte er einen Schwerpunkt darauf, den Hergang des Geschehens ausführlich darzustellen.
[3] Er hat die Sache so dargestellt, als sei er unschuldig gewesen.
[4] Dieser Sieg stellt den Höhepunkt in seiner Laufbahn dar.
[4] Die zusätzliche Arbeit stellt eine große Belastung für sie dar.
[5a] Die Sache stellt sich schwieriger dar als erwartet.
[5a] Er hat sich als hervorragender Kenner der Geschichte dargestellt.
[5b] Er stellte sich dem Lehrer als einen strebsamen Schüler dar.
[6] Stelle dich den Blicken dar!
[7] Der Chemieprofessor stellt einen Stoff auf synthetischem Wege dar.

Redewendungen:

[2] etwas darstellen; nichts darstellen — gut oder schlecht wirken; ein großen oder einen keinen Eindruck machen.
→ Du musst das Geschenk hübsch verpacken, damit es auch etwas darstellt.
→ In diesem alten Anzug stellt er nichts dar.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die darstellende Kunst

Wortbildungen:

Darsteller, Darstellung, darstellbar

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Darstellung
[1–3, 6] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854-1961 „darstellen
[1–3, 5a, 6] Goethe-Wörterbuch „darstellen
[1–6] canoo.net „darstellen
[1–6] Duden online „darstellen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondarstellen