Höhle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Höhle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Höhle die Höhlen
Genitiv der Höhle der Höhlen
Dativ der Höhle den Höhlen
Akkusativ die Höhle die Höhlen
[1] Trockene Höhle in Frankreich

Worttrennung:

Höh·le, Plural: Höh·len

Aussprache:

IPA: [ˈhøːlə], Plural: [ˈhøːlən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Höhle (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Höhlen (österreichisch) (Info)
Reime: -øːlə

Bedeutungen:

[1] Geologie: durch natürliche Prozesse entstandene, für Menschen zugänglicher hohler Raum in der Erdkruste, der relativ nah an der Oberfläche ist und teilweise oder ganz von Gestein umgeben ist
[2] Erdloch oder -tunnel, meist als Behausung für Tiere, auch übertragen für: Wohnung
[3] Hohlraum in einem Feststoff, ein Raum, an dem man den Feststoff nicht antrifft (meist mit mindestens einer Öffnung), besonders auch für: Augenhöhle, Bauchhöhle

Herkunft:

mittelhochdeutsch hüle, althochdeutsch hulī, Ableitung zu hohl, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1]

Unterbegriffe:

[1] Eishöhle, Karsthöhle, Lavahöhle, Riesending-Höhle, Tropfsteinhöhle
[2] Bruthöhle
[3] Augenhöhle, Bauchhöhle

Beispiele:

[1] „Die Höhlen wurden vom Karstfluss Reka geschaffen. Die Reka sammelt ihr Wasser im undurchlässigen Flysch.“[2]
[1] Vorsicht! In der Höhle dort lebt ein Bär.
[1] Die Wanderer suchten während des Regens in der Höhle Schutz.
[1] „Sie lag in der Höhle auf einem Lager aus Blättern.“[3]
[2] „Die Weibchen graben sich irgendwo im Schnee eine Höhle, in der sie mitten im Winter ihre Jungen gebären und aufziehen.“[4]
[2] Die Dachse hatten sich unter der Scheune eine Höhle gegraben.
[2] Irgendwann verließ Tommy seine Höhle nur noch für die dringendsten Besorgungen.
[3] Ihre Augen lagen tief in den Höhlen.

Redewendungen:

[1] sich in die Höhle des Löwen wagen

Wortbildungen:

Höhlenbär, Höhlenbewohner, Höhlenbrüter, Höhlenforscher, Höhlenmalerei, Höhlenmensch, Höhlensystem, Wohnhöhle

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Höhle
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Höhle
[1–3] canoo.net „Höhle
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHöhle
[1, 2] Duden online „Höhle

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Höhle“, Seite 418.
  2. Wikipedia-Artikel „Höhlen von Škocjan
  3. John Goldsmith: Die Rückkehr zur Schatzinsel. vgs verlagsgesellschaft, Köln 1987, ISBN 3-8025-5046-3, Seite 96. Englisches Original „Return to Treasure Island“ 1985.
  4. Rückschau: Eisbärforschung in Alaska. In: [w] wie Wissen – DasErste.de. Abgerufen am 24. Februar 2011.

Ähnliche Wörter:

Hölle