greifen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

greifen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich greife
du greifst
er, sie, es greift
Präteritum ich griff
Konjunktiv II ich griffe
Imperativ Singular greife!
Plural greift!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gegriffen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:greifen

Worttrennung:

grei·fen, Präteritum: griff, Partizip II: ge·grif·fen

Aussprache:

IPA: [ˈɡʀaɪ̯fn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild greifen (deutsch) (Info)
Reime: -aɪ̯fn̩

Bedeutungen:

[1] etwas mit der Hand nehmen
[2] jemanden fassen, gefangen nehmen
[3] nach/zu etwas greifen: die Hand nach jemandem/etwas ausstrecken, um ihn/es zu berühren, zu ergreifen
[4] ein Musikinstrument durch Berührung: zum Klingen bringen
[5] das gewünschte Resultat zeigen
[6] Technik: fest aufliegen, einrasten, genügend Reibungswiderstand haben
[7] einen Schätzwert abgeben

Sinnverwandte Wörter:

[1] ergreifen, fassen, festhalten, packen
[2] arrestieren, fangen, ergreifen, festsetzen, gefangen nehmen, verhaften
[3] fassen, langen, nach etwas reichen
[4] anschlagen
[5] fassen, funktionieren, wirken
[6] fassen, halten, sitzen
[7] schätzen, veranschlagen

Unterbegriffe:

[1] abgreifen, angreifen, aufgreifen, ausgreifend, begreifen, eingreifen, ergreifen, um sich greifen, übergreifen, vergreifen, vorgreifen, zugreifen, zurückgreifen

Beispiele:

[1] Emil griff das herabhängende Seil und schwang sich auf die andere Seite.
[2] Trotz intensiver Ermittlungen konnte die Polizei den Täter nicht greifen.
[3] Er greift nach den Sternen.
[3] Sie greift zur Waffe, um sich zu verteidigen.
[4] Der Pianist greift in die Tasten.
[4] Die Gitarristin griff in die Saiten.
[5] Greifen die umgesetzten Maßnahmen, so sollte bald eine Verbesserung der Situation eintreten.
[6] Das Profil der Räder greift im Schnee.
[6] Diese Schraube greift einfach nicht!
[7] Eine Million ist zu hoch gegriffen.

Redewendungen:

tief in die Tasche greifen müssen, etwas greift zu kurz, etwas aus der Luft greifen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] zu hoch/niedrig gegriffen

Wortbildungen:

Greif, greifbar, Greiftrupp, Greifvogel, Griff

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „greifen“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „greifen
[1] canoo.net „greifen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongreifen
[1] The Free Dictionary „greifen
[1] Duden online „greifen
[1] wissen.de – Wörterbuch „greifen
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: greis
Anagramme: geifern