folgen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

folgen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich folge
du folgst
er, sie, es folgt
Präteritum ich folgte
Konjunktiv II ich folgte
Imperativ Singular folge!
folg!
Plural folgt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefolgt sein, haben
Alle weiteren Formen: Flexion:folgen

Anmerkung:

Objekte des Verbs folgen stehen im Dativ. Dennoch existiert die Wendung „gefolgt von“, Beispiel: „Mexiko-Stadt ist die größte Stadt der Welt, gefolgt von Shanghai und Peking.“ – In jüngerer Zeit ist sogar eine vollständige Passivkonstruktion „von etwas gefolgt werden“ zu beobachten, Beispiel: „In der Liste der größten Städte wird Mexiko-City von Shanghai gefolgt.[1]

Worttrennung:

fol·gen, Präteritum: folg·te, Partizip II: ge·folgt

Aussprache:

IPA: [ˈfɔlɡən], [ˈfɔlɡŋ], Präteritum: [ˈfɔlktə], Partizip II: [ɡəˈfɔlkt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild folgen (Info)

Bedeutungen:

Mit Hilfsverb „sein“:

[1] jemandem oder etwas hinterhergehen oder auch hinterherfahren
[2] übertragen: jemandem oder etwas hinterherblicken
[3] gedanklich nachvollziehen
[4] sich logisch – oder sonst argumentativ – ergeben, kausale Folge sein
[5] in einer linearen Anordnung das nächste Element sein (dies kann zeitlich, räumlich oder logisch begründet sein)
[6] sich nach etwas richten, diesem nachgeben

Mit Hilfsverb „haben“, stets ohne Dativ-Objekt:

[7] einer Aufforderung oder einem Befehl nachkommen

Herkunft:

althochdeutsch: folkên, folgên, folgêta, mittelhochdeutsch: volgen [Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1] hinterherfahren, hinterhergehen, nachfahren, nachgehen, nachlaufen
[2] hinterherblicken, hinterherschauen, hinterhersehen, nachschauen, nachsehen
[3] begreifen, nachvollziehen, verstehen
[4] ergeben
[6] nachgeben
[7] gehorchen

Gegenwörter:

[1] führen, vorangehen, vorgehen

Unterbegriffe:

[1] nachfolgen, verfolgen
[5] abfolgen, erfolgen, nachfolgen
[7] befolgen

Beispiele:

[1] Sie ist mir bis zum Bahnhof gefolgt.
[1] Der Hund folgt ihm auf Schritt und Tritt.
[1] Folgen Sie dem Taxi da!
[2] Ich bin ihr mit meinen Blicken gefolgt, bis sie hinter der Ecke verschwand.
[3] Dem Text kann ich nicht ganz folgen.
[3] Kannst du mir folgen?
[4] Wenn alle Menschen sterblich sind und Sokrates ein Mensch ist, folgt daraus logisch, dass Sokrates sterblich ist.
[4] Daraus folgte für uns, das Lokal künftig zu meiden.
[5] Nach der Vorspeise folgt der Hauptgang.
[5] In der Warteschlange standen nur Männer vor mir, aber nach mir folgten nur noch Frauen.
[5] Im Wörterbuch folgt „Töfftoff“ nicht unmittelbar auf „Töff, Töff Töff“ – dazwischen steht ein Töffel.
[5] Mexiko-Stadt ist die größte Stadt der Welt, gefolgt von Shanghai und Peking.
[5] Peter II. folgte Peter I. auf den Thron.
[5] Das wird auf den folgenden Seiten noch genauer erklärt.
[6] Lass uns dem Impuls folgen und heute noch aufbrechen!
[6] Bitte folgen Sie ganz genau den Anweisungen des Personals.
[6] Können Sie sich vorstellen, diesem Vorschlag zu folgen?
[7] Der Junge war fleißig und folgte immer.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemandem auf Schritt und Tritt folgen
[2] jemandem mit Blicken, mit den Augen folgen
[3] jemandem oder etwas folgen können
[4] daraus folgt, dass…
[6] einem Impuls, Gedanken, Interesse folgen, Befehlen, Anweisungen, Regieanweisungen folgen

Wortbildungen:

folgend, folgendermaßen, folglich, folgsam

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 4–7] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „folgen
[1–7] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „folgen
[1, 3–7] canoo.net „folgen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonfolgen
[1, 3–5, 7] Duden online „folgen

Quellen:

  1. Stephan Bopp: gefolgt von. In: Fragen Sie Dr. Bopp! (canoo.net). 7. Mai 2007, abgerufen am 9. April 2014.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Felgen, folgern
Anagramme: flogen, golfen, Golfen