ergeben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ergeben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich ergebe
du ergibst
er, sie, es ergibt
Präteritum ich ergab
Konjunktiv II ich ergäbe
Imperativ Singular ergib!
Plural ergeb(e)t!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ergeben haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ergeben

Worttrennung:

er·ge·ben, Präteritum: er·gab, Partizip II: er·ge·ben

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈɡeːbn̩], Präteritum: [ɛɐ̯ˈɡaːp], Partizip II: [ɛɐ̯ˈɡeːbn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ergeben (Info) Lautsprecherbild ergeben (Info), Präteritum: Lautsprecherbild ergab (Info), Partizip II: Lautsprecherbild ergeben (Info) Lautsprecherbild ergeben (Info)
Reime: -eːbn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: zur Folge haben, als Resultat haben
[2] reflexiv, unpersönlich: sich zu etwas fügen, sich zutragen, geschehen, sich treffen
[3] reflexiv: keinen Widerstand mehr leisten

Synonyme:

[1] folgen, machen, resultieren
[2] begeben, ereignen, geschehen, passieren, treffen
[3] aufgeben, kapitulieren, resignieren

Gegenwörter:

[3] durchhalten

Beispiele:

[1] Eins und eins ergibt zwei.
[2] Ich wollte ihn gar nicht treffen; es ergab sich einfach so.
[3] Trotz vieler Niederlagen ergab er sich nicht.

Wortbildungen:

[1] Ergebnis

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ergeben
[2, 3] Goethe-Wörterbuch „ergeben
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ergeben
[1–3] canoo.net „ergeben
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonergeben
[1–3] The Free Dictionary „ergeben
[1–3] Duden online „ergeben
[1–3] PONS – Deutsche Rechtschreibung „ergeben
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „ergeben

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
ergeben ergebener am ergebensten
Alle weiteren Formen: Flexion:ergeben

Worttrennung:

Neue Rechtschreibung: er·ge·ben, Komparativ: er·ge·be·ner, Superlativ: er·ge·bens·ten
Alte Rechtschreibung: er·ge·ben, Komparativ: er·ge·be·ner, Superlativ: er·ge·ben·sten

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈɡeːbn̩], Komparativ: [ɛɐ̯ˈɡeːbənɐ], Superlativ: [ɛɐ̯ˈɡeːbn̩stən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ergeben (Info) Lautsprecherbild ergeben (Info), Präteritum: Lautsprecherbild ergebener (Info), Partizip II: Lautsprecherbild am ergebensten (Info)
Reime: -eːbn̩

Bedeutungen:

[1] bereit, jemandem zu dienen

Herkunft:

Konversion aus dem Partizip II des Verbs ergeben im Sinne von „fügen, unterordnen“

Synonyme:

[1] loyal, treu

Gegenwörter:

[1] illoyal, untreu

Unterbegriffe:

[1] gottergeben, treu ergeben

Beispiele:

[1] Manch ein Reicher sucht sich ergebenes Personal.

Redewendungen:

[1] Höflichkeitsfloskel, in dieser oder ähnlicher Form als Unterschrift: Ihr ergebenster Diener.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Lautsprecherbild -> (Info) ein ergebener Untertan

Wortbildungen:

[1] Ergebenheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ergeben
[1] Goethe-Wörterbuch „ergeben
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ergeben
[1] canoo.net „ergeben
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonergeben
[1] The Free Dictionary „ergeben
[1] Duden online „ergeben
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „ergeben

Ähnliche Wörter:

vergeben