bugsieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 10. Woche
des Jahres 2009 das Wort der Woche.

bugsieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bugsiere
du bugsierst
er, sie, es bugsiert
Präteritum ich bugsierte
Konjunktiv II ich bugsierte
Imperativ Singular bugsiere!
bugsier!
Plural bugsiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bugsiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bugsieren
[1] der Frachter wird aus dem Hafen bugsiert

Worttrennung:

bug·sie·ren, Präteritum: bug·sier·te, Partizip II: bug·siert

Aussprache:

IPA: [bʊˈksiːʀən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bugsieren (Info), Lautsprecherbild bugsieren (österreichisch) (Info)
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] transitiv, Seefahrt: ein Schiff durch Lotsen ins Schlepptau nehmen und an einen bestimmten Ort schleppen
[2] transitiv, umgangssprachlich: mit Mühe an einen anderen Ort bringen
[a] Dinge
[b] Menschen, auch Tiere

Herkunft:

Lehnwort des 17. Jahrhunderts zunächst in den Schreibweisen buxiren, buchsieren aus dem Niederländischen boegseren → nl, weiterentwickelt aus den alten Formen boesjaarden, boesjaren, kombiniert mit dem niederländischen Wort boeg → nlBug“; die niederländischen Urformen gehen auf das portugiesische puxar → ptziehen, schleppen“ zurück, das sich seinerseits aus dem Lateinischen pulsare → lastoßen“ ableitet; die jetzige Schreibweise stammt aus dem 19. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] geleiten, lotsen, ins Schlepptau nehmen, schleppen
[1, 2a] drücken, schieben, ziehen
[2a] schleifen, stoßen, befördern
[2b] dirigieren, drängen, unter die Arme greifen, schubsen, weiterhelfen

Gegenwörter:

[2a] karren, wegrollen, werfen
[2b] ignorieren, unterlassen

Oberbegriffe:

[1] bewegen
[2a] fortbringen, transportieren
[2b] antreiben

Unterbegriffe:

[1] treideln
[2] hinausbugsieren, hineinbugsieren

Beispiele:

[1] »Wohl nicht. Er wird wohl den Chinesen in das Schlepptau nehmen sollen, um ihn gegen die Flut aus dem Hafen zu bugsieren.«[2]
[1] Jacopo ließ seine Gondel eine Seemeile weit bugsieren, ehe er wieder einstieg.[3]
[2a] In überfüllten Zügen muss man seinen Koffer durch die engen Gänge bugsieren.
[2a] »Warum nicht gar,« zürnte sie, aber widerstand doch, den nächsten bequemen Stein in die Tiefe zu bugsieren.[4]
[2b] Dafür haben ihn die Dorfchefs von Kabare vier Stunden lang über schlammige Fußpfade von einer Visite zur nächsten bugsiert.[5]
[2b] Seine Begleiter, sieben Mann, Betreuer der ATP und Bodyguards in dunklen Anzügen, haben den Tennisspieler nach dem Gruppeninterview sachte zu einem Bistro-Tisch ganz am Ende des Restaurants bugsiert.[6]

Wortbildungen:

Bugsierboot, Bugsierdampfer, Bugsieren, Bugsierer, Bugsierschlepper, Bugsiertau, Bugsiertrosse,hinausbugsieren, hineinbugsieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „bugsieren
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bugsieren
[1] canoo.net „bugsieren
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbugsieren
[1, 2] Duden online „bugsieren

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 182
  2. Karl May: Am Stillen Ocean. In: Projekt Gutenberg-DE. Erstes Kapitel: Eine Menschenjagd (URL).
  3. James Fenimore Cooper: Der Bravo. In: Projekt Gutenberg-DE. Fünfundzwanzigstes Kapitel (URL).
  4. Heinrich Federer: Wander- und Wundergeschichten aus dem Süden. In: Projekt Gutenberg-DE. Weihnachten in den sibyllinischen Bergen (URL).
  5. Andrea Böhm: Herr Kibala macht Staat. Kongo. In: Zeit Online. Nummer 29/2009, 5. März 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 25. November 2012).
  6. Hanns-Bruno Kammertöns: Sein Reich komme. Tennis. In: Zeit Online. Nummer 25/2008, 11. Juni 2008, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 25. November 2012).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: pochieren, poussieren