Lotse

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lotse (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Lotse die Lotsen
Genitiv des Lotsen der Lotsen
Dativ dem Lotsen den Lotsen
Akkusativ den Lotsen die Lotsen
[1] Ablösung des Lotsen in der Wesermündung

Worttrennung:

Lot·se, Plural: Lot·sen

Aussprache:

IPA: [ˈloːʦə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lotse (Info)

Bedeutungen:

[1] Seemann, der berufsmäßig Schiffe durch schwierige Gewässer in den Hafen leitet
[2] Führer durch unbekannte Stadtteile oder gefährliche Verkehrslagen

Herkunft:

seit dem 17. Jahrhundert bezeugt; gekürzt aus Lootsmann; von neuenglisch loadsman entlehnt; aus altenglisch lād → angWeg, Reise“ unter Beeinflussung von lǣdanleiten“ und manMann[1]

Synonyme:

[1] Gastkapitän, Pilot

Gegenwörter:

[1] Kapitän, Steuermann, Schiffer

Weibliche Wortformen:

[1, 2] Lotsin

Oberbegriffe:

[1] Seemann, Marineoffizier, Navigator

Unterbegriffe:

[1] Elblotse, Flusslotse, Hafenlotse, Kanallotse, Oberlotse, Seelotse, Weserlotse
[2] Fluglotse, Schülerlotse, Stadtführer

Beispiele:

[1] Bis 1835 wurden die Lotsen in offenen Jollen versetzt.
[1] „Der Lotse machte auf mich einen ordentlichen und tüchtigen Eindruck.“[2]
[1] „Sie hatte einen neuen Mann, von dem wir wußten, daß wir ihm trauen konnten, zum Kapitän, und der alte Lotse erschien nur als Passagier.“[3]
[1] „Ein Lotse namens Jean le Son, der bei der Belle Ile an Bord gekommen war, hatte sie durch die flachen Gewässer des Golfs geleitet.“[4]

Wortbildungen:

Substantive: Lotsenboot, Lotsenbrüderschaft, Lotsenexamen, Lotsenflagge, Lotsengewerbe, Lotsenjolle, Lotsenkutter, Lotsenpass, Lotsenschild, Lotsenschoner, Lotsknecht
Verb: lotsen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Lotse
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Lotse (Begriffsklärung)
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „lotse“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lotse
[1, 2] canoo.net „Lotse
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLotse
[1] The Free Dictionary „Lotse
[1] Duden online „Lotse

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 583.
  2. Claus D. Wagner: An der Kette in Puerto Limon. Das dramatische Schicksal einer deutschen Schiffsbesatzung. Kabel, Hamburg 1996, Seite 6
  3. Daniel Defoe: Das Leben, die Abenteuer und die Piratenzüge des berühmten Kapitän Singleton. Verlag Neues Leben, Berlin 1985, ISBN -, Seite 224.
  4. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 470.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Lhotse