rauben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

rauben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich raube
du raubst
er, sie, es raubt
Präteritum ich raubte
Konjunktiv II ich raubte
Imperativ Singular raube!
Plural raubt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geraubt haben
Alle weiteren Formen: rauben (Konjugation)

Worttrennung:

rau·ben, Präteritum: raub·te, Partizip II: ge·raubt

Aussprache:

IPA: [ˈʀaʊ̯bn̩], Präteritum: [ˈʀaʊ̯ptə], Partizip II: [ɡəˈʀaʊ̯pt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -aʊ̯bn̩

Bedeutungen:

[1] sich etwas unrechtmäßig aneignen

Synonyme:

[1] abstauben, entwenden, lange Finger machen, klauen, mausen, mopsen, stehlen, stibitzen, umsonst einkaufen

Gegenwörter:

[1] kaufen, shoppen

Oberbegriffe:

[1] sich aneignen, wegnehmen

Beispiele:

[1] Er hat alle meine Sachen in der Nacht geraubt.
[1] „1204 dringen Kreuzfahrer in die Stadt ein, brennen ihr Zentrum nieder, plündern den kaiserlichen Palast und rauben zahlreiche kostbare Reliquien aus Kirchen und Klöstern.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

den Schlaf rauben, den letzten Nerv rauben, die Fassung rauben, rauben und morden

Wortbildungen:

ausrauben, atemberaubend, berauben, beraubt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „rauben
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rauben
[1] canoo.net „rauben
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonrauben

Quellen:

  1. Ralf Berhorst: Im Dienst des Kaisers. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 144-153, Zitat Seite 153.

Ähnliche Wörter:

Trauben