Brille

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brille (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Brille die Brillen
Genitiv der Brille der Brillen
Dativ der Brille den Brillen
Akkusativ die Brille die Brillen
[1] Brillen aus dem Deutschland des 16. Jahrhunderts

Worttrennung:

Bril·le, Plural: Bril·len

Aussprache:

IPA: [ˈbʀɪlə], Plural: [ˈbʀɪlən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Brille (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Brillen (österreichisch) (Info)
Reime: -ɪlə

Bedeutungen:

[1] vor den Augen getragenes Gestell mit Bügeln und zwei geschliffenen oder gefärbten als Sehhilfe oder dem Augenschutz dienenden Gläsern
[2] ringförmiger Sitz des Klosettbeckens

Herkunft:

Der Name „Brille“ leitet sich vom spätmittelhochdeutschem Wort berille ab. Dieses stammte wiederum von Beryll. Man bediente sich um 1300 der Linsen geschliffener Halbedelsteine, meist Berylle genannte Bergkristalle[1]

Synonyme:

[1] Augenglas, Binokel, Sehhilfe
[2] Klobrille, Sitzring

Gegenwörter:

[1] Kontaktlinse, Kneifer, Lorgnon, Lorgnette, Monokel, Zwicker

Oberbegriffe:

[1] Sehhilfe, Sehbehelf

Unterbegriffe:

[1] 3D-Brille, Bifokalbrille, Gleitsichtbrille, Gletscherbrille, Hornbrille, Lesebrille, Nickelbrille, Prismenbrille, Schneebrille, Schutzbrille, Sonnenbrille, Umkehrbrille
[2] Holzbrille, Plastikbrille

Beispiele:

[1] Es ist nicht bekannt, wer die erste Brille herstellte.
[2] Die älteste bekannte Darstellung einer Brille in Deutschland findet sich auf dem Wildunger Altar des Conrad von Soest von 1403 (Stadtkirche Bad Wildungen).

Redewendungen:

[1] etwas durch die schwarze Brille sehen = etwas sehr negativ sehen
[1] etwas durch die rosarote Brille sehen = etwas zu optimistisch sehen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] dicke Brille, dunkle Brille, getönte Brille, goldgeränderte Brille, randlose Brille

Wortbildungen:

Brillenetui, Brillengestell, Brillenglas, Brillenputztuch, Brillenrand, Brillenschlange, Brillenträger, Brillenträgerin, Designerbrille, Ersatzbrille, Hornbrille, Kinderbrille, Plastikbrille
bebrillt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Brille
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Brille (Begriffsklärung)
[2] Wikipedia-Artikel „WC-Brille
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Brille
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Brille
[1] canoo.net „Brille
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBrille

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Brille