Atom

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Atom (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Atom die Atome
Genitiv des Atoms der Atome
Dativ dem Atom den Atomen
Akkusativ das Atom die Atome
[1] Schematischer Aufbau eines Atoms

Worttrennung:

Atom, Plural: Ato·me

Aussprache:

IPA: [aˈtoːm], Plural: [aˈtoːmə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Atom (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Atome (österreichisch) (Info)
Reime: -oːm

Bedeutungen:

[1] kleinstes, nicht mehr chemisch weiter teilbares Teilchen mit ausgeglichener elektrischer Ladung

Herkunft:

im 15. Jahrhundert von lateinisch atomus → la entlehnt (heutige Form des Wortes 19. Jahrhundert), das seinerseits auf altgriechisch ἄτομος (átomos) → grc „unzerteilbar, unzerschneidbar“[1] zurückgeht und sich aus dem Präfix ἀ- (a-) → grc „un-, nicht“ und τέμνειν (témnein) → grc „schneiden, zerschneiden“[2] zusammensetzt.[3][4][5]

Gegenwörter:

[1] Ion

Oberbegriffe:

[1] Wissenschaft, (Atom–)Physik

Unterbegriffe:

Metallatom, Alkaliatom, Erdalkaliatom, Chalkogenatom, Halogenatom, Edelgasatom
Wasserstoffatom, Deuteriumatom, Tritiumatom, Heliumatom
Lithiumatom, Berylliumatom, Boratom, Kohlenstoffatom, Stickstoffatom, Sauerstoffatom, Flouratom, Neonatom
Natriumatom, Magnesiumatom, Aluminiumatom, Siliziumatom, Phosphoratom, Schwefelatom, Chloratom, Argonatom
Kaliumatom, Calciumatom, ..., Eisenatom, ..., Galliumatom, Germaniumatom, Arsenatom, Selenatom, Bromatom, Kryptonatom
Rubidiumatom, Strontiumatom, ..., Indiumatom, Zinnatom, Antimonatom, Telluratom, Iodatom, Xenonatom
Cäsiumatom, Bariumatom, ..., Thalliumatom, Bleiatom, Wismutatom, ..., Radonatom
Uranatom, Plutoniumatom

Beispiele:

[1] „Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.“ - Albert Einstein
[1] Ein Atom besteht aus Atomhülle und Atomkern; der Kern besteht aus Nukleonen, die Hülle aus Elektronen.
[1] „Früher hatte man jedes Atom für ein Sonnensystem im kleinen gehalten, das aus einem Kern bestand, der von kreisenden Elektronen umgeben war und die Sphärenharmonie in mikroskopischem Maßstab widerspiegelte.“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Atom ionisieren

Wortbildungen:

atomar, atomisieren, Atomabsorption, Atombombe, Atombunker, Atombusen, Atomenergie, Atomexplosion, Atomgewicht, Atomgruppe, Atomhülle, Atomkern, Atomkonzern, Atomkraftwerk, Atomkrieg, Atommacht, Atomphysik, Atomphysiker, Atomphysikerin, Atompilz, Atomschlag, Atomstreitmacht, Atomuhr, Atom-U-Boot, Atomwaffe, Atomzeit, Atomzeitalter

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Atom
[1] Goethe-Wörterbuch „Atom
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Atom
[1] canoo.net „Atom
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAtom
[1] Duden online „Atom
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Atom

Quellen:

  1. Gottwein „ἄτομος
  2. Gottwein „τέμνω
  3. Duden online „Atom
  4. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Atom
  5. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Atom“, Seite 68.
  6. Arthur Koestler: Die Herren Call-Girls. Ein satirischer Roman. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1985, ISBN 3-596-28168-7, Seite 43. Copyright des englischen Originals 1971.