pflanzen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

pflanzen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich pflanze
du pflanzt
er, sie, es pflanzt
Präteritum ich pflanzte
Konjunktiv II ich pflanzte
Imperativ Singular pflanze!
pflanz!
Plural pflanzt!
pflanzet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gepflanzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:pflanzen
[1] Pflanzen einer Kastanie
[1] Kinder pflanzen Salat
[1] Pflanzen von Reis
[2] Astronauten von Apollo 14 pflanzen auf dem Mond die US-Flagge

Worttrennung:

pflan·zen, Präteritum: pflanz·te, Partizip II: ge·pflanzt

Aussprache:

IPA: [ˈpflanʦn̩], norddeutsch: [ˈflanʦn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild pflanzen (Info)
Reime: -anʦn̩

Bedeutungen:

[1] zum Anwachsen einsetzen
[2] hinsetzen, aufstellen
[3] Österreich: jemanden zum Narren halten, jemanden an der Nase herumführen

Herkunft:

mittelhochdeutsch pflanzen, althochdeutsch pflanzōn, eine Ableitung vom Substantiv, belegt seit der Zeit um das Jahr 800[1]

Synonyme:

[1] einsetzen, anpflanzen
[2] hinsetzen, hinstellen
[3] irreführen, verschaukeln

Beispiele:

[1] Der Gärtner pflanzt schon früh im Jahr im Glashaus Gemüse.
[2] Der Bergsteiger pflanzt auf den Gipfel seine Landesfahne.
[3] Ich lass mich von dir doch nicht pflanzen.

Wortbildungen:

Pflanze, Pflanzer, Pflanzloch, Pflanzung
anpflanzen, bepflanzen, einpflanzen, verpflanzen, zupflanzen


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „pflanzen“.
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „pflanzen
[1] canoo.net „pflanzen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonpflanzen

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Pflanzee“.

Ähnliche Wörter:

Pflanzen