Zwiebel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zwiebel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Zwiebel die Zwiebeln
Genitiv der Zwiebel der Zwiebeln
Dativ der Zwiebel den Zwiebeln
Akkusativ die Zwiebel die Zwiebeln
[1] eine Gemüsezwiebel
[3] eine Uhr, eine Zwiebel

Worttrennung:

Zwie·bel, Plural: Zwie·beln

Aussprache:

IPA: [ˈʦviːbl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zwiebel (Info)
Reime: -iːbl̩

Bedeutungen:

[1] Botanik: essbare Kulturpflanze aus der Gruppe der Zwiebelgewächse (Alliaceae)
[2] Botanik: verdickter, unterirdischer Teil vieler Pflanzen, der als Energiespeicher dient
[3] Taschenuhr

Herkunft:

entstand aus dem mhd. zwibolle/zibolle, das auf das ahd. zwibolla zurückgeht, welches aus den Bestandteilen zwi(zwei) und bolla(Knospe; Fruchtknoten; Wasserblase) besteht. Man geht von einer Verwandtschaft mit dem lateinischen cēpula aus.[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Bolle, Lauch, Zwiebellauch, Wissenschaftlicher Name: Allium cepa
[2] Bulbus
[3] Zwiebeluhr

Oberbegriffe:

[1] Alliaceae

Unterbegriffe:

[1] Schalotte
[1] Frühlingszwiebel, rote Zwiebel, Gemüsezwiebel, grüne Zwiebel, Jungzwiebel, Perlzwiebel
[2] Blumenzwiebel

Beispiele:

[1] Mir tränen immer die Augen, wenn ich Zwiebeln schäle.
[2] Die Tulpe lagert Nährstoffe in ihrer Zwiebel ein.
[3] Auf diesem Foto sieht man, dass mein Opa noch eine Zwiebel trug.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Zwiebel essen, schälen, schneiden

Wortbildungen:

[1] Adjektive/Adverbien: zwiebelförmig
[1] Substantive: Jakobszwiebel, Kulturzwiebel, Zwiebelanbau, Zwiebelauflauf, Zwiebelblume, Zwiebelbrot, Zwiebelcreme, Zwiebeldach, Zwiebeldose, Zwiebeldiagramm, Zwiebelfisch, Zwiebelfleisch, Zwiebelfliege, Zwiebelgemüse, Zwiebelgeruch, Zwiebelgewächs, Zwiebelhacker, Zwiebelhaut, Zwiebelhustensaft, Zwiebeliris, Zwiebelkuchen, Zwiebelkuppel, Zwiebelleder, Zwiebellook, Zwiebelmarkt, Zwiebelmodell, Zwiebelmuster, Zwiebelpflanze, Zwiebelprinzip, Zwiebelpulver, Zwiebelring, Zwiebelrostbraten, Zwiebelsaft, Zwiebelschale, Zwiebelsuppe, Zwiebeltopf, Zwiebelturm, Zwiebelunverträglichkeit, Zwiebelzahnwurz, Zwiebelzelle, Zwiebelzopf
[1] Verben: zwiebeln

Übersetzungen[Bearbeiten]

 
Dialektausdrücke:
  • Mitteldeutsch:
    • Rheinfränkisch:
      • Pfälzisch: [ˈtsvɪvl̩], [ˈtsvɛvl̩]
      • Hessisch: Zwiwwel
    • Kölsch: Öllisch
    • Ostmitteldeutsch: Zwiefel
  • Magdeburgisch: Bolle

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Zwiebel
[2] Wikipedia-Artikel „Zwiebel (Pflanzenteil)
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zwiebel“.
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zwiebel
[1, 2] canoo.net „Zwiebel
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZwiebel

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: sieben, zwirbeln