modisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

modisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
modisch modischer am modischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:modisch
[1] modische Gummistiefel und Kinderschuhe
[1] dieser Hut ist äußerst modisch, die Frau also auch
[1] Models präsentieren modische Kleidung auf dem Catwalk

Worttrennung:

mo·disch, Komparativ: mo·di·scher, Superlativ: am mo·dischs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈmoːdɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild modisch (Info)
Reime: -oːdɪʃ

Bedeutungen:

[1] sehr auf sein Äußeres achtend und dabei sich dem zeitbedingten Geschmack anpassend
[2] dem aktuellen Zeitgeist oder der vorherrschenden Meinung entsprechend

Herkunft:

[*] Derivation des Nomens Mode zum Adjektiv mit Suffigierung

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufgeputzt, chic, der letzte Schrei, elegant, fesch (bairisch, österreichisch), flott, mondän, todchic
[1, 2] cool (umgangssprachlich), en vogue, hip, in, modern, trendig, trendy, up to date, zeitgemäß
[2] angesagt, fortschrittlich, progressiv
[2] Wirtschaft: aktuell

Unterbegriffe:

[1] extravagant

Beispiele:

[1] Im Osten hat's damals nicht so viele modische Sachen gegeben, deshalb waren die Jugendlichen ganz wild auf "West-Jeans".
[1] Schlipse waren ursprünglich Halstücher, bei denen es Geschick und Kreativität erforderte, sie modisch zu falten und zu binden.[1]
[1] Der urbane Radfahrer möchte nicht nur ein auf seinen Geschmack zugeschnittenes Fahrrad, er selbst möchte beim Radeln auch gut und modisch aussehen.[2]
[2] Was [der Autor Ewald] Palmetshofers in seinem Stück ["die unverheiratete", mit dem er in der Inszenierung des Burgtheaters Wien den renommierten Mülheimer Dramatikerpreis 2015 gewonnen hat,] sprachlich wage, sei sehr eigen, nicht modisch.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine modische Brille, modische Accessoires, modische Kleidung, eine modische Kurzhaarfrisur, ein modischer Kurzhaarschnitt, ein modisches Outfit
[1] sich modisch frisieren, sich modisch kleiden, modisch sein
[1, 2] abwertend: modischer Firlefanz, modischer Schnickschnack

Wortbildungen:

[*] altmodisch, Mode, neumodisch


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „modisch“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „modisch
[*] canoo.net „modisch
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonmodisch
[1] The Free Dictionary „modisch
[1, 2] Duden online „modisch
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „modisch
[1, 2] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „modisch

Quellen:

  1. Ralf Junkerjürgen: Sprachbar - Die Krawatte. Zu bestimmten Anlässen ist sie ein Muss. Sie gilt als Symbol männlicher Macht. Mancher kämpft gegen sie, mancher aber auch mit ihr. Was hat der "Schlips" mit der Krawatte zu tun und warum heißt die Krawatte "Krawatte"?. In: Deutsche Welle. 17. Oktober 2012 (URL, abgerufen am 28. November 2015).
  2. Euromaxx - Mode für Radfahrer. In: Deutsche Welle. 14. April 2014 (URL, abgerufen am 28. November 2015).
  3. Theater - Mülheimer Dramatikerpreis vergeben. Ewald Palmetshofer hat mit seinem Stück "die unverheiratete" in der Inszenierung des Burgtheaters Wien den renommierten Mülheimer Dramatikerpreis 2015 gewonnen. Was er sprachlich wage, sei sehr eigen, so die Jury. In: Deutsche Welle. 5. Juni 2015 (URL, abgerufen am 28. November 2015).