altmodisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

altmodisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
altmodisch altmodischer am altmodischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:altmodisch

Worttrennung:

alt·mo·disch, Komparativ: alt·mo·di·scher, Superlativ: am alt·mo·dischs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaltˌmoːdɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild altmodisch (Info), Lautsprecherbild altmodisch (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] nicht mehr der heutigen (aktuellen) Mode/dem Zeitgeschmack entsprechend

Herkunft:

Kompositum aus den Adjektiven alt und modisch

Synonyme:

[1] veraltet, unmodern, überholt, unzeitgemäß; umgangssprachlich: out

Gegenwörter:

[1] modisch, modern, neumodisch, en vogue; umgangssprachlich: in

Beispiele:

[1] Seine Großeltern haben sehr altmodische Ansichten zum Thema Ehe.
[1] Es sind die beschaulichen, herrlich altmodischen Attraktionen wie das gute alte Karussell, das Musiktheater, die Clowns und Pantomimen, die für typisches Tivoli-Flair sorgen.[1]
[1] „Bis klar ist, wie viele den altmodischen Weg über Aufnahmeanträge bei den Ortsvereinen gewählt haben, vergehen noch einige Wochen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv (Kleidung): altmodischer Anzug, altmodischer Hut, altmodisches Kleid, altmodischer Schnitt
[1] mit Substantiv: altmodische Ansichten, altmodischer Brille, altmodischer Begriff, altmodische Frisur
[1] mit Adjektiv: hoffnungslos altmodisch, liebenswert altmodisch, rührend altmodisch, wunderbar altmodisch
[19 mit Verb: altmodisch anmuten, altmodisch klingen, altmodisch wirken
[1] mit Präposition: am altmodischsten (Lautsprecherbild Audio (Info))

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „altmodisch“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „altmodisch
[1] canoo.net „altmodisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonaltmodisch

Quellen:

  1. Spiegel Online (2005), Man amüsiert sich königlich, Internet http://www.spiegel.de/reise/staedte/0,1518,377993,00.html, 08.01.2008.
  2. Andreas Hoidn-Borchers: Schluss mit frustig. In: Stern. Nummer Heft 7, 2017, Seite 86-89, Zitat Seite 87.

Ähnliche Wörter:

altnordisch