anpassen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

anpassen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich passe an
du passt an
er, sie, es passt an
Präteritum ich passte an
Konjunktiv II ich passte an
Imperativ Singular pass an!
passe an!
Plural passt an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angepasst haben
Alle weiteren Formen: Flexion:anpassen

Worttrennung:

an·pas·sen, Präteritum: pass·te an, Partizip II: an·ge·passt

Aussprache:

IPA: [ˈanˌpasn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild anpassen (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas passend machen, angleichen
[2] reflexiv: sich jemandem oder einer Sache angleichen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs passen mit dem Präfix an-

Synonyme:

[1] angleichen, adaptieren, veraltet: akkommodieren
[2] akklimatisieren

Oberbegriffe:

[1] verändern

Beispiele:

[1] Er musste sich den neuen Gegebenheiten anpassen.
[1] Der Schneider passte den Anzug an.
[1] „Immerhin gilt das deutsche Jugendstrafrecht in vielerlei Hinsicht als vorbildhaft — und könnte für ein russisches Pedant als Grundlage dienen, die den Eigenheiten des Landes angepasst wird.[1]
[1] „Bevor gefiltert werden kann, wird das Filter angefeuchtet und nochmals an die Trichterwandung angepasst.“[2]
[2] Menschen werden zu Gockeln, die mit Statussymbolen beladen durchs Leben stolzieren, oder sie verlieren sich in fremden Ansprüchen, weil sie meinen, nur geliebt zu werden, wenn sie sich anpassen.[3]
[2] Als promovierter Soziologe spricht er von kulturellem Wandel und davon, dass sich Unternehmen wie Trumpf der Gesellschaft anpassen müssten, "nicht umgekehrt".[4]
[2] Andererseits kann man sich die Gesellschaft, in der man lebt, nicht aussuchen. Du musst Dich anpassen, um zu überleben.[5]

Wortbildungen:

Adjektiv: anpassbar
Konversionen: angepasst, Anpassen, anpassend
Substantiv: Anpasser, Anpassung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „anpassen“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „anpassen
[1, 2] canoo.net „anpassen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonanpassen
[1, 2] The Free Dictionary „anpassen
[1, 2] Duden online „anpassen

Quellen:

  1. Matthias Zimmermann: Jugendstrafrecht exportieren. In: Portal Wissen. Das Forschungsmagazin der Universität Potsdam. Nummer 1/2013, ISSN 2194-4237, Seite 79
  2. Tipps und Hinweise zum Praktikum. Ruhr Universität Bochum, Seite X, abgerufen am 3. Mai 2016.
  3. Katrin Zeug: Süchtig nach Anerkennung. Psychologie. In: Zeit Online. Nummer 4/2013, 11. Juni 2013, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 7. April 2016).
  4. Jana Gioia Baurmann: Die sind auch mal weg. Generation Y. In: Zeit Online. Nummer 15/2014, 3. April 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 7. April 2016).
  5. Paul Katzenberger: "Es wird lange dauern, bis wir einen echten Fortschritt erleben". Berlinale-Gewinner Călin Peter Netzer im Interview. In: sueddeutsche.de. 23. Mai 2013, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 7. April 2016).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: anfassen