góður

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

góður (Färöisch)[Bearbeiten]

Adjektiv, Adverb[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Stark Schwach Stark Schwach
Nominativ m góður góði góðir góðu
Akkusativ góðan góða góðar
Dativ góðum góðum
(Genitiv) (góðs) (góða)
Nominativ f góð góða góðar
Akkusativ góða góðu góðar
Dativ góðari góðum
(Genitiv) (góðar) (góða)
Nominativ n gott góða góð
Akkusativ gott góð
Dativ góðum góðum
(Genitiv) (góðs) (góða)
Anm.: Die Genitivform wird heute - außer in Redewendungen - nicht mehr verwendet und ist nur der Vollständigkeit halber aufgeführt.

Steigerung:

Komparativ: betri
Superlativ: bestur

Worttrennung:

m góð·ur, f, n (untrennbar)

Aussprache:

IPA: m [ˈɡɔuwʊɹ], f, [ɡɔu] n [ɡɔtː]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] gut, lieb, freundlich
[2] gut, tüchtig, nützlich
[3] als Teil von Grußformeln
[4] gut, leicht, einfach
[5] als Adverb
[6] in Redewendungen

Herkunft:

Das färöische Adjektiv ist mit dem deutschen „gut“ urverwandt. Altnordisch gōðr „gut“; germ. *gōda-, *gōdaz, „gut, passend“; idg. *gʰedʰ-, *gʰodʰ- „umklammern, zusammenhalten, vereinigen, passen“.

Synonyme:

[1] mildur (mild), hjartagóður (herzensgut), vinaligur (freundlich), kærleiksfullur (liebevoll)
[2] frálíkur (hervorragend), dugandi, dugnaligur (tüchtig, fähig), nýtur (nützlich), gagnligur (nützlich, förderlich), framúrskarandi (hervorstechend)
[4] lættur (leicht)
[5] væl (wohl)

Gegenwörter:

[1, 2] ringur (schlecht), illur (böse)

Unterbegriffe:

[1] z.B. barngóður (kinderlieb), hjartagóður (herzensgut)
[2] z.B. dygdargóður (hochwertig), javngóður (gleichwertig), skilagóður (fantastisch, großartig, „geil“)

Beispiele:

[1]

Redewendungen:

[1] góða barnið! - liebes Kind!
[1] góða lívið! - „gutes Leben-das!“, mein Liebster!, meine Liebste!
[1] góða Marjun! - liebe Marion!
[1] góði Jón! - lieber John!
[1] halló góða! - Hallo, meine Liebe!
[1] hey góði! - Hi, mein Lieber!
[1] góði/góða mín! - mein Lieber!, meine Liebe!
[1] vera goður/goð við (e-n) - (jmd) lieben, „gut mit jmd. sein“
[1] hann er altíð við tí góða orðinum - „er ist immer mit dem guten Worte“ (er sagt über andere Leute immer nur Positives)
[1] við illum og við góðum - im Schlechten wie im Guten
[1] í øllum góðum - „in allem Guten“, unversehrt, gesund
[2] í góðum árum - „in guten Jahren“ (im besten Alter)
[2] eg havi gjørt tær ein góðan munn - „ich habe dir einen guten Schluck gemacht“ (ich habe dir einen ordentlichen Schluck Kaffe/Tee zubereitet)
[2] hava góð ráð - „guten Rat haben“ (genug Geld haben, finanziell gut gestellt sein)
[2] gott slag - 1) Tier mit guten Eigenschaften; 2) Alkoholisches Getränk guter Qualität
[2] tað góða er - zum Glück, glücklicherweise (Betonung auf dem ersten und dritten Wort)
[2] tað skal eg vera góður/góð fyri - „das werde ich (m/f) gut für sein“ (ich werde darum bitten, mich dafür einsetzen, mich danach erkundigen)
[2] tað er fyri góðum - „das ist für gut“ (das ist nützlich/förderlich)
[2] alt gekk av í góðum - „alles ging im Guten ab“ (alles endete gut)
[2] teir komu til góðs - „sie kamen zum Guten“ (sie wurden sich einig)
[2] til góðs (ironisch) - zum Teufel
[2] apríl byrjaði og endaði við góðum - der April begann und endete mit gutem (Wetter)
[2] bera e-m alt gott - „jmdm alles Gute tragen“ (jmdn loben)
[2] góði harri! - „guter Herr!“ (Höflichkeitsanrede: Sie)
[2] eina góða løtu - ein guter Moment
[4] góður/góð/gott at kenna - leicht zu erkennen
[4] góður/góð/gott at fáa - „gut zu bekommen“ (leicht zu fangen)
[4] góður/góð/gott at síggja - gut zu sehen
[5] gott' og væl eitt ár - gut und gerne ein Jahr (ungefähr ein Jahr)
[1] betri er at vera góðs mans frilla enn gift illa - besser ist es, die Geliebte eines guten Mannes sein, als übel (unglücklich) verheiratet
[2] ofta taka trøll góða manna børn - „oft nehmen die Trolle die Kinder der guten Männer“ (die Gutgläubigen trifft es oft am Schlimmsten)
[2] livandi maður er góður at vænta - „der lebendige Mann ist gut, zu warten“
[2] einki er so ringt, at tað ikki er gott fyri okkurt - nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut wäre
[3] góðan morgun! - guten Morgen!
[3] góðan dag! - guten Tag!
[3] gott kvøld! - guten Abend!
[3] góða nátt! - gute Nacht!
[4] gamal ravnur er ikki góður at narra - der alte Rabe ist nicht leicht zum Narren zu halten
[6] haldið mær til góðar! - entschuldigung!
[6] gott er! - gut ist! genug! es reicht!
[6] gott á teg! - „gut auf dich!“ (Gesegneter!)

Wortbildungen:

góðastova (gute Stube), góðgerð (gute Tat), góðheit (Güte), góði (das Gute), góðkenna (anerkennen, gut heißen), góðmenni (guter Mensch, Gutmensch), goðnevni (Euphemismus), góðska (Güte, Qualität), góðtaka (anerkennen), góðtrúgvandi (gutgläubig), góðveður (gutes Wetter), góðviljaður (gutwillig), góðvinur (guter Freund), Góðvónarhøvdi (Kap der Guten Hoffnung)

Übersetzungen[Bearbeiten]