abbinden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

abbinden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich binde ab
du bindest ab
er, sie, es bindet ab
Präteritum ich band ab
Konjunktiv II ich bände ab
Imperativ Singular bind ab!
binde ab!
Plural bindet ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgebunden haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abbinden

Worttrennung:

ab·bin·den, Präteritum: band ab, Partizip II: ab·ge·bun·den

Aussprache:

IPA: [ˈapˌbɪndn̩], Präteritum: [bant ˈʔap], Partizip II: [ˈapɡəˌbʊndn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild abbinden (Info)

Bedeutungen:

[1] allgemein: etwas von einem anderen Gegenstand lösen
[2] einen Gegenstand, Körperteil mit einer Binde versehen
[3] Bauwesen: chemischer Prozess, der eine Veränderung der Struktur, eine Verfestigung bewirkt; das Wirken des Bindemittels
[4] Landwirtschaft: ein Kälbchen entwöhnen
[5] Bauwesen: Bauhölzer zu einer Holzkonstruktion verbinden
[6] Technik, Zündanlage: z. B. bei Flugzeugen die Erdung trennen
[7] Gastronomie: Soßen oder Suppen mit Mehl verdicken

Herkunft:

Ableitung zu binden mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ab-

Synonyme:

[1] ablegen, abmachen, abnehmen, ausziehen, entfernen, abstreifen, abschnüren
[2] abschnüren, binden, festigen, isolieren, verbinden, verfestigen, verschließen
[3] aushärten, erhärten, erstarren, festigen, verbinden, verfestigen, verhärten
[4] trennen
[5] verdicken, eindicken

Gegenwörter:

[1] anbinden, umbinden

Beispiele:

[1] Das Tier kann jetzt abgebunden werden.
[2] Binde den Finger lieber ab.
[3] Bindet dieser Gips gut ab?
[3] Die Betondecke hat noch nicht abgebunden.
[4] Sobald es abgebunden ist, können wir das Kälbchen verkaufen.
[7] Diese Soße ist zu flüssig, du solltest sie mit Sahne abbinden.

Wortbildungen:

Konversionen: Abbinden, abbindend, abgebunden
Substantive: Abbindung, Abbund

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2–3, 7] Wikipedia-Artikel „Abbinden
[1–2, 4–5] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „abbinden
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abbinden
[1–3] canoo.net „abbinden
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonabbinden
[1–3, 7] The Free Dictionary „abbinden
[6] Cescotti, Roderich: Luftfahrt-Wörterbuch: Deutsch-Englisch; Englisch-Deutsch
[1–3] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kulturelle Angelegenheiten (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Mit den neuen amtlichen Regeln. 39. neubearbeitete Auflage. ÖBV, Pädag. Verl., Wien 2001, ISBN 3-209-03116-9 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy), Seite 21