Schönheit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schönheit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Schönheit

die Schönheiten

Genitiv der Schönheit

der Schönheiten

Dativ der Schönheit

den Schönheiten

Akkusativ die Schönheit

die Schönheiten

Worttrennung:

Schön·heit, Plural: Schön·hei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʃøːnhaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schönheit (Info)

Bedeutungen:

[1] kein Plural: die Eigenschaft, schön zu sein
[2] nur Plural: die schönen Seiten, die schönen Eigenschaften von etwas
[3] eine äußerlich schöne weibliche Person
[4] seltener, eher ironisch: auch für männliche Personen

Herkunft:

mhd. schœnheit[1]
Ableitung des Substantivs vom Adjektiv schön mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -heit

Synonyme:

[1] Anmut, Grazie, Liebreiz, Pracht
[2] Wunder
[3] Traumfrau
[4] Adonis

Sinnverwandte Wörter:

[1] Reinheit

Gegenwörter:

[1] Hässlichkeit
[2] Schandfleck
[3] Gesichtsbaracke, Schreckschraube
[4] Gesichtsbaracke

Unterbegriffe:

[3] Dorfschönheit, Menschenschönheit, Naturschönheit

Beispiele:

[1] „Soviel in dir die Liebe wächst, soviel wächst die Schönheit in dir. Denn die Liebe ist die Schönheit der Seele.“[2]
[1] „Ich sehe weiblche Schönheit und bin so geblendet, dass ich nichts anderes mehr wahrnehme.“[3]
[1] „Ihre Schönheit war erschütternd.“[4]
[1] „Auf unserer Reise kamen wir an Orte, die uns den Blick öffneten für die Schönheit und Einzigartigkeit der Landschaft, die trotz des Einflusses des Menschen auf die Natur noch heute zu finden sind.“[5]
[2] Sie zeigte mir die Schönheiten ihres Heimatlandes.
[3] Seine Freundin ist eine wahre Schönheit.
[3] Ich bin heute Abend ja von lauter Schönheiten umgeben!
[4] „Guck dir die Qualle an, die platzt ja aus allen Nähten!“ – „Du bist ja auch nicht gerade eine Schönheit!

Redewendungen:

Alter vor Schönheit

Sprichwörter:

die Schönheit liegt im Auge des Betrachters
Schönheit vergeht, Tugend besteht

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] natürliche Schönheit, Schönheit der Landschaft, Schönheit der Natur, vollendete Schönheit, wahre Schönheit
[3] eine Schönheit sein, nackte Schönheit
[3, 4] keine Schönheit sein

Wortbildungen:

Schönheitschirurg, Schönheitsideal, Schönheitskönigin, Schönheitsoperation, Schönheitswahn, Schönheitswettbewerb

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schönheit
[1–4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schönheit
[1, 3–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schönheit
[1, 3] canoo.net „Schönheit
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchönheit
[1–3] The Free Dictionary „Schönheit

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort schön.
  2. Zitat Augustinus von Hippo
  3. Philip Roth: Das sterbende Tier. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2004, ISBN 3-499-23650-8, Seite 9. Englisches Original 2001.
  4. Charles Bukowski: Ausgeträumt. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997 (übersetzt von Carl Weissner), ISBN 3-423-12342-7, Seite 134.
  5. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 9.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schalheit