Grazie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grazie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Grazie die Grazien
Genitiv der Grazie der Grazien
Dativ der Grazie den Grazien
Akkusativ die Grazie die Grazien
[1] die Grazie des Balletts
[2] „Die Drei Grazien“, Raffael 1504–1505
[3] die Grazie Venus

Worttrennung:

Gra·zie, Plural: Gra·zi·en

Aussprache:

IPA: [ˈɡʀaːʦi̯ə], Plural: [ˈɡʀaːʦi̯ən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aːʦi̯ə

Bedeutungen:

[1] kein Plural: Schönheit der Bewegung
[2] römische Mythologie: eine der drei Göttinnen der Anmut
[3] schöne Frau

Herkunft:

von dem lateinischen Substantiv gratia → la [1]

Synonyme:

[1] Eleganz, Anmut, Liebreiz; bildungssprachlich: Charis
[2] griechische Mythologie: Charis

Oberbegriffe:

[1] Bewegung
[2] Göttin
[3] Frau

Beispiele:

[1] "Anmut und Grazie bestimmten den Nachmittag, zauberhaft präsentiert von diesen kleinen Tanzelfen."[2]
[1] "Die Körperhaltung, die Grazie und die Ausdrucksstärke der Mädchen nötigen Respekt ab und zeigen den großen Aufwand, den die Mädchen leisten müssen, hatte Guido Schöneboom bei einem Empfang zum Bundesfinale am Freitag gesagt."[3]
[1] "Mit ausgeprägtem Spürsinn für tonmalerische Elemente und einer stimmigen Balance zwischen Farbdetail und großem Bogen widmeten sich die Instrumentalisten diesen zwischen Eingängigkeit und höfischer Grazie angesiedelten Kompositionen und ließen sie zu anregenden Klangerlebnissen werden."[4]
[2] "Was also denkt sich der weißhäutige Besucher des Starnberger Strandbads, wenn er abends erst in sein welkes Portemonnaie und dann auf den See schaut, wo gerade ein sonnengegerbter Altstar mit wehendem Haar und drei Grazien im Schlepptau auf seiner hölzernen Motoryacht gen Hafen fährt?"[5]
[2] "Bevor der Besucher zum Saal der Paolina gelangt, empfangen ihn im Atrium Grazien, Nymphen und Göttinnen von unvergleichlicher Schönheit."[6]
[2] "Bei Raffael wurden die drei Kharites dann zu den drei Grazien, die Édith Carron nun in einer Spezialanfertigung für unsere Crowdfunding-Aktion neu interpretiert."[7]
[3] In ihrem Gewand war sie eine Grazie.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] die drei Grazien

Wortbildungen:

graziös


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wahrig Fremdwörterlexikon „Grazie“ auf wissen.de
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Grazie
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Grazie
[1, 2] Duden online „Grazie
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Grazie
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grazie
[1, 3] The Free Dictionary „Grazie
[*] canoo.net „Grazie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGrazie

Quellen:

  1. Duden online „Grazie
  2. http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/bad-kreuznach/stadt-bad-kreuznach/poetisch-und-zart_15901714.htm
  3. http://www.lahrer-zeitung.de/inhalt.lahr-sila-asena-mit-geschick-und-grazie.54a9c656-eef2-47fc-968a-dc27bffde6ee.html
  4. http://www.cellesche-zeitung.de/S3869033/Zwischen-Eingaengigkeit-und-hoefischer-Grazie
  5. http://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/mitten-in-utting-aristophanes-und-die-drei-grazien-1.2552939
  6. http://www.nzz.ch/meister-der-symbiose-1.649743
  7. http://missy-magazine.de/2015/05/28/die-drei-kharites-fuer-mehr-missy/