Mücke

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mücke (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Mücke

die Mücken

Genitiv der Mücke

der Mücken

Dativ der Mücke

den Mücken

Akkusativ die Mücke

die Mücken

[1] Mücke

Worttrennung:

Mü·cke, Plural: Mü·cken

Aussprache:

IPA: [ˈmʏkə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Mücke (Info)
Reime: -ʏkə

Bedeutungen:

[1] Zoologie: kleines zweiflügliges Stechinsekt (Diptera, Unterordnung Nematocera), besonders Stechmücke
[2] kleine oder unwichtige Person

Herkunft:

[1] mittelhochdeutsch mugge, mügge, mucke, mücke, althochdeutsch mugga, muck, germanisch *mugjōn „Mücke“, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] Gelse, Moskito

Sinnverwandte Wörter:

[1] häufig den Mücken zugeordnet: Schnake

Gegenwörter:

[1] Fliege
[2] regional, umgangssprachlich: Elefant

Verkleinerungsformen:

[1] Mücklein

Oberbegriffe:

[1] Insekt

Unterbegriffe:

[1] Büschelmücke, Dungmücke, Faltenmücke, Fenstermücke, Gallmücke, Kriebelmücke, Langhornmücke, Malariamücke, Märzmücke, Netzmücke, Pilzmücke, Sandmücke, Schmetterlingsmücke, Stechmücke, Stelzmücke, Tigermücke, Trauermücke, Wintermücke, Zuckmücke
[1] Gnitze; zoologisch: Schnake

Beispiele:

[1] Eine Mücke hat mich letzte Nacht gestochen.
[1] „Bald klebten an meiner Windschutzscheibe innen mehr Mücken als tote Insekten vorne an meinem Kühlergrill.“[2]
[2] Sie nannten ihn Mücke.

Redewendungen:

aus einer Mücke einen Elefanten machen
die Mücke machen
Mücken seihen und Kamele verschlucken

Charakteristische Wortkombinationen:

eine Mücke erschlagen/töten/zerquetschen, von einer Mücke gestochen werden

Wortbildungen:

Antimückenmittel, Grasmücke, Mückennetz, Mückenplage, Mückenschwarm, Mückenspray, Mückenstich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mücke
[1] Wiktionary-Verzeichnis Tiere
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Mücke
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mücke
[1] canoo.net „Mücke
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMücke
[1] The Free Dictionary „Mücke
[1, 2] Duden online „Mücke

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Mücke“, Seite 634.
  2. Bernd Gieseking: Das kuriose Finnland Buch. Was Reiseführer verschweigen. S. Fischer, Frankfurt/Main 2014, ISBN 978-3-596-52043-5, Seite 136.

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Mücke
(Mücke)
die Mücke
(Mücke)
die Mückes die Mücke
Genitiv des Mücke
des Mückes
Mückes
der Mücke
(Mücke)
der Mückes der Mücke
Dativ dem Mücke
(Mücke)
der Mücke
(Mücke)
den Mückes den Mücke
Akkusativ den Mücke
(Mücke)
die Mücke
(Mücke)
die Mückes die Mücke
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Mücke“ – für männliche Einzelpersonen, die „Mücke“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Mücke“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Mücke“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Mü·cke

Aussprache:

IPA: [ˈmʏkə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Mücke (Info)
Reime: -ʏkə

Bedeutungen:

[1] Nachname

Abkürzungen:

[1] M.

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Ernst-Detlef Mücke, Hellmuth von Mücke, Jan Mücke, Peter Mücke, Stefan Mücke, Willibald Mücke

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mücke

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Mücke
Genitiv (des Mücke)
(des Mückes)

Mückes
Dativ (dem) Mücke
Akkusativ (das) Mücke

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Mücke“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Mü·cke, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈmʏkə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Mücke (Info)
Reime: -ʏkə

Bedeutungen:

[1] Gemeinde Mücke im Vogelbergskreis in Hessen, Deutschland

Oberbegriffe:

[1] Ortschaft

Beispiele:

[1] Er wurde in Mücke geboren.

Wortbildungen:

Mücker, Mückerin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mücke (Hessen)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bücke, Lücke, Macke, Micke, Mocke, Mugge, Tücke, rücke