Schnake

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schnake (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Schnake die Schnaken
Genitiv der Schnake der Schnaken
Dativ der Schnake den Schnaken
Akkusativ die Schnake die Schnaken
[1] Eine Schnake

Worttrennung:

Schna·ke, Plural: Schna·ken

Aussprache:

IPA: [ˈʃnaːkə], Plural: [ˈʃnaːkn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aːkə

Bedeutungen:

[1] Zoologie: nicht stechendes Insekt aus der Familie der Tipulidae
[2] umgangssprachlich, regional: die Stechmücke

Herkunft:

spätmittelhochdeutsch snāke, belegt seit dem 14. Jahrhundert[1]

Unterbegriffe:

[1] Kammschnake, Kohlschnake, Riesenschnake, Wiesenschnake

Beispiele:

[1] Vor Schnaken habe ich keine Angst, weil die nicht stechen.
[2] In Ketsch auf der Insel zwischen Rhein und dem Altarm kann man gar im Sommer nicht schnell genug mit den Händen schlagen, um die blutlüsternen Schnaken zu vertreiben.
[2] „Oliver Wolter kannte den Unterschied zwischen Bremse und Schnake nicht.“[2]

Wortbildungen:

[2] Schnakenlarve, Schnakenloch, Schnakenstich


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, (2)] Wikipedia-Artikel „Schnake
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schnake
[1] canoo.net „Schnake
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchnake
[1, 2] The Free Dictionary „Schnake

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Schnake1“, Seite 816.
  2. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 195.