Keramik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps korganizer.svg Dieser Eintrag war in der 13. Woche
des Jahres 2021 das Wort der Woche.

Keramik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Keramik die Keramiken
Genitiv der Keramik der Keramiken
Dativ der Keramik den Keramiken
Akkusativ die Keramik die Keramiken
[2] Beispiele für Bunzlauer Keramik
[3] eine antike chinesische Keramik

Worttrennung:

Ke·ra·mik, Plural: Ke·ra·mi·ken

Aussprache:

IPA: [keˈʁaːmɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Keramik (Info)
Reime: -aːmɪk

Bedeutungen:

[1] mineralischer Werkstoff, aus dem unter anderem Gefäße oder Kunstgegenstände hergestellt werden
[2] ohne Plural: aus einem keramischen Werkstoff hergestellte Produkte
[3] (einzelner) aus keramischem Werkstoff hergestellter Gegenstand, der künstlerisch oder kunsthandwerklich ausgearbeitet wurde
[4] ohne Plural: Technik der Verarbeitung von keramischen Werkstoffen und Herstellung von keramischen Produkten als Handwerk oder Kunstform
[5] ohne Plural: Herstellung keramischer Produkte als Industriezweig

Herkunft:

Im 19. Jahrhundert kommt es zur Entlehnung von Keramik aus dem gleichbedeutenden französischen céramique → fr.[1][2] Dies geht seinerseits zurück auf das altgriechische κεραμικὴ (τέχνη) (keramikḗ (téchnē)) → grc ‚Töpferkunst‘.[1][2] Das darin enthaltene Adjektiv κεραμικός (keramikós) → grc ‚aus Ton, irden‘ ist eine Ableitung von κέραμος (kéramos) → grc ‚Töpferton, Tongefäß‘.[1][2]

Synonyme:

[4] Töpferei

Oberbegriffe:

[1] Werkstoff

Unterbegriffe:

[1] Irdenware, Porzellan, Steingut, Steinzeug, Tonware
[1] Grobkeramik, Feinkeramik
[2] Gefäßkeramik, Baukeramik, Ofenkeramik, Sanitärkeramik
[4] Bandkeramik, Buckelkeramik

Beispiele:

[1] Keramik war einer der ersten Werkstoffe, die der Mensch für sich entdeckt hat.
[1] „Vor der Tat [hat] er zwei Messer gekauft, eines aus Metall und eines aus Keramik.[3]
[1] […] „die Platte [besteht] aus einer selbst entwickelten Keramik, die laut Tüftler drei Mal mehr Hitze als Stahl speichern soll.“[4]
[1] „Knieprothesen bestehen komplett aus Chrom-Kobalt, da Titan oder Keramik für die Belastung im Knie nicht stabil genug wären.“[5]
[1] [Schweizer Käsefondue:] „Zur Zubereitung benötigt man einen Topf aus Keramik oder Gusseisen und ein Rechaud.“[6]
[2] Im Museum wird derzeit Bunzlauer Keramik ausgestellt.
[2] „In Grottaglie wird seit dem 16. Jahrhundert Keramik hergestellt.“[7]
[3] Die Archäologen haben bei der Ausgrabung neben metallischen Schmuckgegenständen und Waffen auch Textilreste und allerlei Keramiken gefunden.
[3] Die Venus von Dolní Věstonice ist eine der ältesten Keramiken.
[3] „Der tatsächliche Wert der Kunstsammlung des verstorbenen Picasso konnte am Ende nur geschätzt werden. "Wir haben alles geordnet: zuerst die Gemälde, dann die Zeichnungen, […] dann die Keramiken und am Schluss die Skulpturen", erzählt Bellet.“[8]
[4] Die Künstlerin hat sich auf die klassische Keramik spezialisiert.
[4] Hugo ließ sich in der Keramik ausbilden.
[4] „Maqsoodi, 63 Jahre alt, ist Künstlerin. Lange arbeitete sie mit Keramik, nun in Glas.“[9]
[4] „Ihr künstlerischer Leiter Hans Molzberger, der an der Houston Baptist University Skulptur und Keramik lehrt, ist jetzt schon restlos begeistert von seinen Schülern.“[10]
[4] [Margarete Heymann-Loebenstein:] „Ihr Name steht für avantgardistische Keramik und unternehmerisches Talent.“[11]
[5] „Die Gewerkschaft deckt Berufe in den Branchen Bergbau, Chemie, Gas, Glas, Kautschuk, Keramik, Kunststoffe, Leder, Mineralöl, Papier, Pharma, Sanierung/Entsorgung, Steinkohle und Wasserwirtschaft ab.“[12]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: faserverstärkte / hitzebeständige / poröse / spröde / supraleitende Keramik
[1] mit Substantiv: Bremsscheibe / Gefäß / Krone / Vase aus Keramik
[2] mit Adjektiv: dünnwandige Keramik
[2, 3] mit Adjektiv: bemalte / gebrannte / glasierte / verzierte Keramik
[2, 3] mit Verb: Keramik anbieten / herstellen / kaufen / sammeln / verkaufen
[3] mit Adjektiv: figürliche Keramik
[3] mit Adjektiv (Herkunft): attische / chinesische / griechische / minoische / mykenische Keramik
[3] mit Verb: Keramik finden

Wortbildungen:

Keramiker, Keramikfliese, Keramikgefäß, Keramikgeschirr, Keramikmesser, Keramikscherbe, keramisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Keramik
[2, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Keramik
[1, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKeramik
[1, 2] The Free Dictionary „Keramik
[1–4] Duden online „Keramik
[1–5] wissen.de – Wörterbuch „Keramik
[1, 2] Wahrig Fremdwörterlexikon „Keramik“ auf wissen.de
[1, 2] wissen.de – Lexikon „Keramik

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Keramik“.
  2. 2,0 2,1 2,2 Duden online „Keramik“.
  3. Frankreich – Messerangreifer von Paris hatte Kontakt zu Salafisten. In: Deutsche Welle. 5. Oktober 2019 (URL, abgerufen am 16. März 2021).
  4. Einfach genial! – Henriettes Geschichte: Backen. In: Norddeutscher Rundfunk. 31. Januar 2021 (URL, abgerufen am 16. März 2021).
  5. Kunstgelenke können zu Metallablagerungen im Knochen führen. In: Norddeutscher Rundfunk. 25. Januar 2021 (URL, abgerufen am 16. März 2021).
  6. Käsefondue zubereiten: Mit diesen Beilagen wird es köstlich. In: Norddeutscher Rundfunk. 23. Dezember 2020 (URL, abgerufen am 16. März 2021).
  7. Länder - Menschen - Abenteuer – Italiens unbekannter Süden - Apulien und die Basilikata. In: Norddeutscher Rundfunk. 2021 (URL, abgerufen am 16. März 2021).
  8. Heike Mund: Auktion bei Sotheby's: Der Streit um Pablo Picassos Erbe. In: Deutsche Welle. 8. Juni 2020 (URL, abgerufen am 16. März 2021).
  9. Christoph Strack: Kunst im Kloster – Eine Muslimin gestaltet Klosterfenster: Mahbuba Maqsoodis Glaskunst. In: Deutsche Welle. 26. Februar 2020 (URL, abgerufen am 16. März 2021).
  10. Marcel Fürstenau: Nationalsozialismus – Kunst-Workshop in der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen. In: Deutsche Welle. 4. August 2019 (URL, abgerufen am 16. März 2021).
  11. Sabine Oelze: 100 Jahre Bauhaus – Vergessen und verkannt: Frauen am Bauhaus. In: Deutsche Welle. 12. April 2019 (Bildunterschrift, Bild 1 von 8, URL, abgerufen am 16. März 2021).
  12. Wikipedia-Artikel „IG Bergbau, Chemie, Energie“ (Permanenter Link).