Porzellan

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Porzellan (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Herkunft belegen

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Porzellan die Porzellane
Genitiv des Porzellans der Porzellane
Dativ dem Porzellan den Porzellanen
Akkusativ das Porzellan die Porzellane
[1] hochwertiges Geschirr aus Porzellan

Worttrennung:

Por·zel·lan, Plural: Por·zel·la·ne

Aussprache:

IPA: [pɔʁʦɛˈlaːn], Plural: [pɔʁʦɛˈlaːnə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aːn

Bedeutungen:

[1] Feine, leicht zerbrechliche Keramik aus Kaolin, Feldspat und Quarz

Herkunft:

[1] Die Anfänge von Porzellan liegen beim lateinischen Wort porcus (Schwein). Dessen weibliche Verkleinerungsform porcella wurde im Venezianischen zu porzela (Muschel), was in der italienischen Sprache zu porcellana, einer Bezeichnung für eine im Meer vorkommende Schnecke mit weißlicher Schale, wurde. Man glaubte nämlich, dass Porzellan aus dem Pulver der Schale ebenjener Schnecke gewonnen würde.

Oberbegriffe:

[1] Keramik

Beispiele:

[1] Aus Porzellan wird unter anderem Geschirr für den Haushalt hergestellt.

Redewendungen:

sich wie ein Elefant im Porzellanladen benehmen

Wortbildungen:

porzellanen, porzellanartig, Porzellanerde, Porzellanfabrik, Porzellanfigur, Porzellangeschirr, Porzellankrone, Porzellanladen, Porzellanmalerei, Porzellanmanufaktur, Porzellanmarke, Porzellanschüssel, Porzellanservice, Porzellantasse, Porzellanteller, Porzellanvase, Porzellanwaren

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Porzellan
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Porzellan
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Porzellan
[1] canoo.net „Porzellan
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPorzellan