Kaolin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kaolin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ das Kaolin der Kaolin

die Kaoline

Genitiv des Kaolins des Kaolins

der Kaoline

Dativ dem Kaolin dem Kaolin

den Kaolinen

Akkusativ das Kaolin den Kaolin

die Kaoline

[1] Kaolin

Anmerkung Genus:

Maskulinum ist fachsprachlich.[1]

Worttrennung:

Ka·o·lin, Plural: Ka·o·li·ne

Aussprache:

IPA: [kaoˈliːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kaolin (Info)
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] weißes, formbares Gestein, das vor allem zur Herstellung von Papier und Porzellan dient

Synonyme:

[1] Porzellanerde, Tonerde

Oberbegriffe:

[1] Gestein

Beispiele:

[1] „Kaolin kommt in der Natur vergleichsweise selten vor, nennenswerte Lagerstätten befinden sich in Brasilien, USA, Deutschland, England, Tschechien, Japan, China, Indien und auf den Philippinen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kaolin
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kaolin
[1] canoonet „Kaolin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKaolin
[1] Duden online „Kaolin
[1] wissen.de – Wörterbuch „Kaolin
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Kaolin“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Kaolin

Quellen:

  1. Duden online „Kaolin
  2. Wikipedia-Artikel „Kaolin“ (Stabilversion)