Blau

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Blau (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Blau

die Blaus

Genitiv des Blaus

der Blaus

Dativ dem Blau

den Blaus

Akkusativ das Blau

die Blaus

Worttrennung:

Blau, Plural: Blaus

Aussprache:

IPA: [blaʊ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Blau (Info)
Reime: -aʊ̯

Bedeutungen:

[1] Name des blauen Farbtons, eines bestimmten Abschnitts des sichtbaren Lichts im Spektrum der elektromagnetischen Wellen, Malfarbe, Streichfarbe

Herkunft:

Substantivierung des Adjektivs blau durch Konversion

Gegenwörter:

[1] Weiß, Braun, Gelb, Grau, Grün, Magenta, Orange, Rosa, Rot, Türkis, Violett, Zyan

Oberbegriffe:

[1] Grundfarbe, Spektralfarbe, Farbe

Unterbegriffe:

[1] Azurblau, Dunkelblau, Hellblau, Königsblau

Beispiele:

[1] Sie waren überwältigt vom tiefen Blau des Himmels.
[1] Das Blau der Hose ist mir ein bisschen zu dunkel.
[1] René ist doch der Farbtopf mit Blau von der Leiter gefallen.
[1] „Es wird aber allein um das Blau und seine Bedeutungen gehen.“[1]
[1] „Und dann beginnt das reine melancholische erste Blau des Morgens.“[2]

Redewendungen:

[1] Fahrt ins Blaue -

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein betörendes Blau, in blassem Blau, ein dezentes Blau, in dunklem Blau, ein eisiges Blau, grelles Blau, helles Blau, ein himmlisches Blau, in kräftigem Blau, ein kühles Blau, leuchtendes Blau, ein lichtes Blau, ein makelloses Blau, ein mattes Blau, ein metallisches Blau, ein nachtdunkles Blau, in sattem Blau, ein schimmerndes Blau, in seidigem Blau, in strahlendem Blau, ein tiefdunkles Blau, ein Lautsprecherbild -> (Info) tiefes Blau, ein verwaschenes Blau, in zartem Blau

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Blau
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Blau
[1] canoo.net „Blau
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBlau
[1] The Free Dictionary „Blau

Quellen:

  1. Jürgen Goldstein: Blau. Eine Wunderkammer seiner Bedeutungen. Matthes & Seitz, Berlin 2017, ISBN 978-3-95757-383-4, Seite 11.
  2. James Salter: Ein Spiel und ein Zeitvertreib. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2000, ISBN 3-499-22440-2, Seite 15.


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: lau