Türkis

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Türkis (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Türkis die Türkise
Genitiv des Türkises der Türkise
Dativ dem Türkis den Türkisen
Akkusativ den Türkis die Türkise
[1] Türkis in Silbereinfassung

Worttrennung:

Tür·kis, Plural: Tür·ki·se

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Türkis (Info)

Bedeutungen:

[1] blaugrüner Halbedelstein

Herkunft:

mittelhochdeutsch turkoys von mittelfranzösisch turquoise[1][2][3]

Beispiele:

[1] Die Navajo verarbeiten Türkise zu Schmuck.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Türkis“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Türkis
[1] canoo.net „Türkis
[1] The Free Dictionary „Türkis
[1] Duden online „Türkis (Edelstein)

Quellen:

  1. Duden online „Türkis (Edelstein)
  2. Wahrig Herkunftswörterbuch „Türkis“ auf wissen.de
  3. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Türkis

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Türkis
Genitiv des Türkises
Dativ dem Türkis
Akkusativ das Türkis
[2] Türkis als Farbe

Worttrennung:

Tür·kis, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Türkis (Info)

Bedeutungen:

[1] Name des türkisfarbenen Farbtons, Malfarbe, Streichfarbe

Herkunft:

mittelhochdeutsch turkoys von mittelfranzösisch turquoise[1][2][3]

Gegenwörter:

[1] Schwarz; Blau, Braun, Gelb, Grau, Grün, Magenta, Orange, Rosa, Rot, Weiß, Violett, Zyan

Oberbegriffe:

[1] Farbton, Spektralfarbe, Farbe

Beispiele:

[1] Manche Leute haben es schwer, Türkis von Blau zu unterscheiden.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] The Free Dictionary „Türkis
[1] Duden online „Türkis (Farbe)

Quellen:

  1. Duden online „Türkis (Edelstein)
  2. Wahrig Herkunftswörterbuch „Türkis“ auf wissen.de
  3. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Türkis