Autobus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autobus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Autobus

die Autobusse

Genitiv des Autobusses

der Autobusse

Dativ dem Autobus
dem Autobusse

den Autobussen

Akkusativ den Autobus

die Autobusse

[1] ein Autobus in der Haltestelle

Worttrennung:

Au·to·bus, Plural: Au·to·bus·se

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯toˌbʊs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Autobus (Info)

Bedeutungen:

[1] Kraftfahrzeug zum Transport von vielen (neun bis hundertfünfzig) Personen

Abkürzungen:

[1] Bus

Herkunft:

Kompositum (Zusammensetzung) aus der Kurzform Auto für Automobil und der Kurzform Bus, übernommen aus dem Englischen, für Omnibus; das Wort Automobil ist ein Lehnwort aus dem Französischen, Kurzform von voiture automobile, abgeleitet aus altgriechisch αὐτός (autos) → grcselbst, eigen“ und lateinisch mobilis → labeweglich“; das Wort Omnibus ist ein Lehnwort aus dem Französischen, Kurzwort von voiture omnibus "Fahrzeug für alle", abgeleitet vom Dativ Plural von lateinisch omnis → la "alle, jeder"[1]

Synonyme:

[1] Bus, Omnibus, Motorbus; amtliche deutsche Bezeichnung: Kraftomnibus

Gegenwörter:

[1] Kohyponyme: Auto, Eisenbahn, Flugzeug, Lastwagen, Moped, Motorrad, Pkw / PKW / Amtssprache: Personenkraftwagen, Straßenbahn

Oberbegriffe:

[1] Fahrzeug, Kraftfahrzeug, Transportmittel

Unterbegriffe:

[1] Anderthalbdeckerbus, Doppeldeckerbus, Gelenkbus, Kleinbus, Linienbus, Luxusbus, Oberleitungsomnibus, Regionalbus, Reisebus, Schulbus, Stadtbus, Überlandbus

Beispiele:

[1] Die Autobusse am Amsterdamer Flughafen Schiphol werden bereits von Maschinen gesteuert.
[1] Auch die Passagiere kennen sich und plappern über die wenigen Sitzreihen hinweg, Kinder holen ihre Hausaufgabenhefte aus dem Rucksack, es ist wie im Autobus.[2]
[1] Das Rathaus schiebt den Plänen für Fahrplankürzungen bei Autobus und Straßenbahn einen Riegel vor.[3]
[1] Er demolierte mit der Schaufel des Baufahrzeugs auf der zentralen Jaffa-Straße mehrere Autos und warf einen Autobus auf die Seite.[4]
[1] Da sähe man doch wenigstens den guten Willen, wie man ihn sah, als sich der fremdländische Autoomnibus in Autobus und der Kinematograph in einen Kientopp verwandelte.[5]
[1] „Er zeigt ihr die Druckschrift des Reisebüros auf Hochglanzpapier mit einem pompösen Autobus auf der Titelseite.“[6]

Wortbildungen:

Autobusfahrer, Autobushaltestelle, Autobuslinie, Autobusunternehmen, Autobusunternehmung; österreichisch: Autobuschauffeur

Entlehnungen:

'bulgarisch/russisch: автобус

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Omnibus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Autobus
[*] canoo.net „Autobus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAutobus
[1] The Free Dictionary „Autobus
[1] wissen.de – Wörterbuch „Autobus
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Autobus“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Autobus
[1] Duden online „Autobus
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 234.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 129.

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 81, 950
  2. Hans W. Korfmann: Die epische Insel. Griechenland. In: Zeit Online. Nummer 20/2008, 13. Mai 2008, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. September 2012).
  3. Wiener Linien dürfen Intervalle nicht verlängern. In: DiePresse.com. 15. Februar 2008, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 12. September 2012).
  4. jam/dpa: Radikale Brigade bekennt sich zu Bulldozer-Amokfahrt. Israel. In: Zeit Online. 3. Juli 2008, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. September 2012).
  5. Alexander Moszkowski: Das Geheimnis der Sprache. In: Projekt Gutenberg-DE. Der Wert der Illusion (URL).
  6. Heinrich Spoerl: Die Hochzeitsreise. Neuausgabe, 13. Auflage. Piper, München/Zürich 1988, ISBN 3-492-10929-2, Seite 27. Erste Ausgabe 1946.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: autobus