Eisenbahn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eisenbahn (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Eisenbahn

die Eisenbahnen

Genitiv der Eisenbahn

der Eisenbahnen

Dativ der Eisenbahn

den Eisenbahnen

Akkusativ die Eisenbahn

die Eisenbahnen

[1] eine Eisenbahn im Bahnhof

Worttrennung:

Ei·sen·bahn, Plural: Ei·sen·bah·nen

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯zn̩ˌbaːn], [ˈaɪ̯zm̩ˌbaːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Eisenbahn (Info), Lautsprecherbild Eisenbahn (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] Verkehrsmittel auf Schienen und dessen Betriebseinrichtungen
[2] Dienstleistungsbetrieb, der [1] betreibt

Abkürzungen:

[1, 2] Eisenb.

Herkunft:

strukturell: Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Substantiven Eisen und Bahn
etymologisch: entstanden im Bergbau des späten 18. Jahrhunderts, zunächst den Schienenstrang bezeichnend, auf das Jahr 1825 mit dem ersten Personenzug folgend auch den Zug[1][2]

Synonyme:

[1, 2] Bahn, Zug
[2] Bahn

Oberbegriffe:

[1] Schienenverkehrsmittel, Verkehrsmittel
[2] Dienstleistungsunternehmen, Dienstleister, Unternehmen

Unterbegriffe:

[1] Bimmelbahn, Intercity, Schmalspurbahn
[1] Dampfeisenbahn, Garteneisenbahn, Modelleisenbahn, Museumseisenbahn, Parkeisenbahn, Pioniereisenbahn, Pferdeeisenbahn, Schmalspureisenbahn, Spielzeugeisenbahn, Traditionseisenbahn

Beispiele:

[1] Die Wiege der Eisenbahn ist Großbritannien.
[1] „Er war noch nie auf einer Eisenbahn gefahren.“[3]
[1] „Man kann auch anders reisen, für sich allein und mit der Eisenbahn, aber das ist ein gewaltiger Unterschied.“[4]
[1] „Sie fuhr mit einer armseligen Eisenbahn einmal in der Woche in die umliegenden Dörfer und kaufte dort Geflügel auf.“[5]
[1] „Es muss gegen Mitternacht gewesen sein, als wir die roten und grünen Lichter auf den Signalmasten der Eisenbahn sahen, und ich wusste, dass wir kurz von Port Vigor waren.“[6]
[1] „Als die Eisenbahn ein paar Kilometer von hier entfernt gebaut wurde, gaben die Siedler auf.“[7]
[2] Die Eisenbahnen in Deutschland sind privatisiert, in der Schweiz sind sie staatlich.

Redewendungen:

es ist höchste Eisenbahn/es ist die allerhöchste Eisenbahn/es ist allerhöchste Eisenbahn (nach einem Stück von Adolf Glassbrenner) – es ist allerhöchste Zeit, es eilt sehr, man muss sich beeilen.
da fährt die Eisenbahn drüber (österr.) | das ist eine unumstößliche Tatsache
jenseits der Eisenbahn – meint die sozial schlechter gestellten Teile einer Ortschaft (aus den USA)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Eisenbahn fahren, mit der Eisenbahn befördern
[2] Schwäbische Eisenbahn

Wortbildungen:

Adjektive: eisenbahntechnisch
Substantive: Eisenbahnabteil, Eisenbahnanlage, Eisenbahnanschluss, Eisenbahnarbeiter, Eisenbahnausbesserungswerk, Eisenbahnbaron, Eisenbahnbau, Eisenbahnbeamter, Eisenbahnbeamtin, Eisenbahnbereich, Eisenbahnbetrieb, Eisenbahnbetriebswerk, Eisenbahnblockade, Eisenbahnbrücke, Eisenbahnbundesamt, Eisenbahndamm, Eisenbahndepot, Eisenbahndirektion, Eisenbahner, Eisenbahnergewerkschaft, Eisenbahnerin, Eisenbahnerstreik, Eisenbahnerwohnung, Eisenbahnfreak, Eisenbahnexperte, Eisenbahnfähre, Eisenbahnfahrkarte, Eisenbahnfahrplan, Eisenbahnfahrt, Eisenbahnfan, Eisenbahnfreund, Eisenbahngelände, Eisenbahngeschichte, Eisenbahngesellschaft, Eisenbahngesetz, Eisenbahngewerkschaft, Eisenbahngleis, Eisenbahnhalle, Eisenbahnimmobilie, Eisenbahningenieur, Eisenbahnkatastrophe, Eisenbahnkilometer, Eisenbahnknoten, Eisenbahnknotenpunkt, Eisenbahnkönig, Eisenbahnkreuzungsgesetz, Eisenbahnkursbuch, Eisenbahnlinie, Eisenbahnminister, Eisenbahnministerium, Eisenbahnmuseum, Eisenbahnnetz, Eisenbahnpersonal, Eisenbahnplanung, Eisenbahnplanungsbüro, Eisenbahnprojekt, Eisenbahnraub, Eisenbahnreise, Eisenbahnring, Eisenbahnröhre, Eisenbahnromantik, Eisenbahnschaffner, Eisenbahnschiene, Eisenbahnschranke, Eisenbahnschwelle, Eisenbahnsignal, Eisenbahnstation, Eisenbahnstrecke, Eisenbahnstunde, Eisenbahnsystem, Eisenbahntag, Eisenbahntarif, Eisenbahntechnik, Eisenbahntransport, Eisenbahntrasse, Eisenbahntunnel, Eisenbahnüberführung, Eisenbahnübergang, Eisenbahnunfall, Eisenbahnunglück, Eisenbahnunterführung, Eisenbahnunternehmen, Eisenbahnverband, Eisenbahnverbindung, Eisenbahnverein, Eisenbahnverkehr, Eisenbahnvermögen, Eisenbahnverwaltung, Eisenbahnviadukt, Eisenbahnwagen, Eisenbahnwagon, Eisenbahnwaggon, Eisenbahnwesen, Eisenbahnwesen, Eisenbahnzeitalter, Eisenbahnzug

Entlehnungen:

neugriechisch: σιδηρόδρομος (sidiródromos) → el.[8] (Lehnübersetzung)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Eisenbahn
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Eisenbahn
[1, 2] Duden online „Eisenbahn
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Eisenbahn
[1] canoo.net „Eisenbahn
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEisenbahn
[1] The Free Dictionary „Eisenbahn
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Eisenbahn
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Eisenbahn

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Eisenbahn
  2. Wikipedia-Artikel „Eisenbahn#Etymologie“, Stabilversion vom 23.12.2017
  3. Friedrich Gerstäcker: Herrn Mahlhubers Reiseabenteuer. Eulenspiegel Verlag, Berlin 1987, Seite 27. ISBN 3-359-00135-4. Zuerst 1857 erschienen.
  4. Heinrich Spoerl: Die Hochzeitsreise. Neuausgabe, 13. Auflage. Piper, München/Zürich 1988, ISBN 3-492-10929-2, Seite 30. Erste Ausgabe 1946.
  5. Janosch: Gastmahl auf Gomera. Roman. Goldmann Verlag, München 1997, ISBN 3-442-30662-0, Seite 75.
  6. Christopher Morley: Eine Buchhandlung auf Reisen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2016, ISBN 978-3-455-65139-3, Seite 179. Englisches Original 1917.
  7. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 180. Französisches Original 2017.
  8. Μανόλης Τριανταφυλλίδης: Λεξικό της κοινής νεοελληνικής: „σιδηρόδρομος“ („λόγ. σιδηρο- + -δρομος μτφρδ. γαλλ. chemin de fer ή γερμ. Εisenbahn“)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Eisbahn, Eisenwaren
Anagramme: Eisbahnen